Österreich: Große Schneemengen fürs Mittel-, und Hochgebirge der Alpennordseite – teils um oder über 100 cm!

Wetterlage: Von heute bis am Christtag befinden wir uns weiterhin in einer kräftigen West-, bis Nordwestströmung mit der laufend Tiefdruckgebiete samt Regen und Schnee über uns hinwegziehen. Bei dieser Wetterlage stauen sich besonders entlang der Alpennordseite die Wolken und bringen den typischen West-, bis Nordweststaulagen vom Bregenzerwald bis zu den niederösterreichischen Voralpen teils große Schneemengen in den Bergen! Nur morgen am 24.12 steigt die Schneefallgrenze vor allem im Westen vorübergehend auf 1500m oder knapp drüber. Schon im Laufe des abends erreicht uns vom Nordwesten kältere Luft und es schneit wieder teils unter 1000m herab. 

Heute ziehen ganztags vom Westen und Nordwesten teils kräftige Schauer durch, die sich entlang der Alpennordseite stauen und vom Bregenzerwald bis zu den niederösterreichischen Voralpen auch intensiv ausfallen. Der Regen im Osten wird mittags schwächer und nachmittags ziehen hier nur mehr einzelne Schauer durch. Die größten Regen-, und Schneemengen werden Richtung Kleinwalsertal, Bregenzerwald und Arlberg fallen. Die Schneefallgrenze liegt dabei bei 800 bis 1100m. Südlich der Alpen bleibt es durch den Nordföhn oft trocken und aufgelockert bewölkt.

Nachts schneit und regnet es vom Bregenzerwald bis zu den niederösterreichischen Voralpen teils kräftig weiter. Schnee fällt weiterhin oberhalb von 800 bis 1100m. Zum Morgen hin lassen Schnee und Regen vorübergehend nach.

Morgen an Heiligabend erreicht uns vom Westen das nächste Tiefdruckgebiet mit einer Warmfront, die vormittags samt Regen und Schnee auf Vorarlberg und Nordtirol übergreift und bis zum Abend den Osten erreicht. Hinter der Front dreht die Strömung wieder auf Nordwest und abends erreicht den Westen ein weiterer Schwall polarer Kaltluft mit teils kräftigen Schauern. Mit der Warmfront steigt die Schneefallgrenze nachmittags in Vorarlberg, Nordtirol und stellenweise in Salzburg auf vorübergehend 1400 bis 1900m. Im Laufe des Abends und nachts sinkt sie wieder auf um oder teils unter 1000m. Besonders vom Bregenzerwald bis zum Ötscher sind über den ganzen Tag verteilt wieder große Regen-, und Schneemengen zu erwarten.

Am Christtag geht es bis um die Mittagszeit mit teils kräftigen Schauern entlang der Nordalpen weiter. Danach klingen diese in Vorarlberg und Tirol langsam ab. Am längsten schneit und regnet es von den Kitzbühler Alpen bis zur Rax. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1100m. Im Osten gibt es ganztags wechselhaftes Schauerwetter. Hier sind auch einzelne Graupelschauer bis in tiefe Lagen zu erwarten. Im Laufe des Abends bessert sich im ganzen Land das Wetter.

Schneemengen: Von heute bis am Christtag am Nachmittag fallen vom Bregenzerwald über die gesamte Alpennordseite bis zu den niederösterreichischen Voralpen und entlang des Alpenhauptkamms oberhalb von 1000m oft 10 bis 70 cm. In Mittel-, und Hochgebirge sind in Lagen ab 1500m in den typischen West-, bis Nordweststaulagen 70 bis 130 cm Schnee zu erwarten. Am meisten wird dabei rund um den Bregenzerwald, den Arlberg, entlang der Hohen Tauern und rund ums Tote Gebirge fallen.

Mit der Warmfront kann es aber auch vorübergehend im Mühl-, und Waldviertel & im Wienerwald bis 500m weiß werden!

ACHTUNG: Durch die teils großen Neuschneemengen im Mittel-, und Hochgebirge, die oft vom Sturm aus West bis Nordwest begleitet werden, wird im Laufe des heutigen Tages die Lawinengefahr in den Bergen  ansteigen und morgen an Heiligabend vielerorts Lawinenwarnstufe 3 oder 4 erreicht! Somit auf den gesicherten Pisten bleiben und das freie Gelände meiden!

Akkumulierte Niederschlag (Schnee) bis am 25.12 abends. Für Details in die Länder/Bezirke.

und noch ein Blick in die Schweiz. Für Details in die Kantone/Bezirke.

Kommentieren