Österreich: Am Ostermontag bis 25 Grad, nachmittags Schauer/Gewitter – abends/nachts Kaltfront und Schnee bis unter 1000m!

Der heutige Ostermontag bringt nochmals frühsommerliche Wärme und einige Sonnenstunden. Es ziehen aber auch schon Wolken und einzelne Schauer durch.

Ab den Mittagsstunden wird präfrontal einer Kaltfront die Luftmasse labilisiert und von Oberösterreich bis ins Nordburgenland entstehen häufiger Schauer und erste Gewitter. Im Laufe des Nachmittags werden diese entlang der gesamten Alpennordseite häufiger und kräftiger. Punktuell ist bei den Gewitterzellen mit Starkregen oder kleinem Hagel zu rechnen.

Am längsten trocken samt Sonne bleibt es westlich von Innsbruck und von Osttirol bis ins Südburgenland. Abends erreicht uns vom Norden eine Kaltfront und vom Bodensee bis zum Neusiedlersee setzt häufig Regen ein, der teils gewittrig durchsetzt sein kann und punktuell auch stärker ausfällt. Zusätzlich sickert vom Norden immer kältere Luft ein, sodass die Schneefallgrenze bis Mitternacht bereits auf 1200 bis 700m sinkt, nördlich der Donau bis auf 600/500m. Gleichzeitig lockert es hinter der Front im Norden/Osten rasch auf und es ziehen nur mehr einzelne Schauer durch. Bis zum Morgen klingen Schnee und Regen überall ab und die letzten Reste der Front lagern entlang der Grenze zu Slowenien.

Hier ist das signifikante Wetter für die kommenden Stunden. Für Details in die Länder/Bezirke.

Die Temperaturen steigen heute vor der Kaltfront nochmals auf 17 bis 25 Grad. Rund um den Neusiedlersee sind vereinzelt bis zu 26 Grad zu erwarten. Für Details in die Länder/Bezirke.

Hinter der Kaltfront flutet uns in der Nacht zum Dienstag polare Kaltluft und bis am Morgen sinken die Temperaturen auf 5 Grad im Klagenfurter Becken und bis auf -6 Grad in höheren Lagen des Waldviertels und in höher gelegenen Tälern der niederösterreichischen Voralpen. Es wird somit erneut oft frostig!

Min. Temperaturen für den Dienstag, den 14.4.2020. Für Details in die Länder/Bezirke.

 

Kommentieren