Österreich: Am Dienstag morgens Frost – tagsüber durchziehende Schneeschauer!

Eine Frostnacht steht uns bevor!

In der Nacht zum Dienstag klart es in den meisten Regionen vorübergehend auf und der Wind wird ebenfalls deutlich schwächer. Dadurch kühlt es in der eingeflossenen arktischen Luftmasse deutlich ab und die Temperaturen sinken verbreitet in den Frostbereich. Der Dienstag startet dann oft klar oder gering bewölkt und morgens liegen die Temperaturen zwischen -1 Grad in Wien-City (in den Außenbezirken sind zwischen -2 und -6 Grad zu erwarten) und bei teils nur -14 Grad in schneebedeckten und höher gelegenen Alpentälern. Teils mäßigen Frost wird es aber auch in der Wachau und im Weinviertel geben. Die Temperaturen sinken hier auf -2 bis -8 Grad. Es kann somit in der Landwirtschaft zu Frostschäden kommen und besonders die Obstbauern sind derzeit davon betroffen.

Min. Temperaturen für den Dienstagmorgen. Für Details in die Länder/Bezirke.

Der Dienstag startet dann wie gesagt mit Frost und Sonne. Schon im Laufe des Vormittags labilisiert sich die kalte Luftmasse und vom Norden her bilden sich immer größere Quellwolken und ab den Mittagsstunden breiten sich vom Wald-, und Weinviertel her Schnee-, und Graupelschauer auf weite Teile des Landes aus. Nur in Vorarlberg und in Tirol bleibt es oft trocken mit einem Sonne-Wolken-Mix. Nachmittags können sich zu den Schauern östlich einer Linie Salzburg-Lienz auch vereinzelte Wintergewitter samt Schnee und Graupel dazugesellen. Die Temperaturen steigen auf 0 bis 8 Grad. Im Laufe des Abends beruhigt sich das Wetter wieder, es klart langsam auf und eine weitere Frostnacht steht uns bevor.

Signifikante Wetter für den Dienstag. Für Details in die Länder/Bezirke.

Kommentieren