Örtliche Platzregen mit Überflutungsgefahr – neues Tief schon am Wochenende

Tiefdruckgebiete bestimmen bis auf Weiteres das Wetter in Deutschland. Vor allem in Teilen der Nordhälfte Deutschlands bilden sich am Mittwoch und am Donnerstag örtlich begrenzte Regengüsse und Gewitter, die nur sehr langsam ziehen oder ortsfest bleiben. Dabei kann es punktuell zu Starkregen mit Überflutungen kommen. 

Am Mittwoch bleibt es von der Nordsee über Schleswig-Holstein bis nach Vorpommern und zur Ostsee meist trocken. Südlich davon bilden sich Regenschaue rund Gewitter, die nur langsam ziehen. das bedeutet die einen bekommen viel Regen mit örtlicher Überflutungsgefahr, viele Gebiete dazwischen bleiben aber auch trocken. Weiter in der Südhälfte ist es oft bedeckt und von der Schweiz und Österreich breiten sich später neue Regenfälle vor allem auf das südliche Bayern aus. Mit Sonnenschein sind besonders im Norden und Osten 22 bis 24 Grad zu erwarten, im Regen im Süden meist nur 16 bis 19 Grad.

Am Donnerstag besteht die Gefahr örtlicher Platzregen mit Überschwemmungen am ehesten von Thüringen bis nach Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Weiterhin ist die Schauerneigung von Schleswig-Holstein bis nach Vorpommern nur gering. Sonst bilden sich tagsüber auch weiter nach Süden Regenschauer und Gewitter, der Regen in Süd- und Südostbayern zieht sich allmählich nach Tschechien und Österreich zurück.

Auch der Freitag bleibt wechselhaft mit örtlichen Gewittern vor allem im Norden dann. Am kommenden Wochenende erreicht ein Schwung sommerlich warmer Luft am Samstag vor allem die Gebiete von den Alpen bis in den Osten Deutschlands. Von Westen greift aber bereits das nächste Tief mit Regen und Gewittern über. Besonders im Süden kann es auch Unwetter durch Starkregen oder auch schwere Gewitter geben. Am Sonntag und Montag ist dann wieder landesweit eher wechselhaftes Tiefdruckwetter zu erwarten.

Die Vorhersage und laufend Updates auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für jeden Ort

Unten das Beispiel für München, wo es am Samstag einen kurzen Warmluftvorstoß geben soll, bevor es ab Sonntag schon wieder kühler wird. Nächste Woche könnte es dann deutlich trockener und stabiler werden mit mehr Sonnenschein.

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 5. August 2021

Kommentieren