Neuer Schwung Meereskaltluft am Wochenende

Der Herbst kommt um zu bleiben. Bis in die nächste Woche hinein bleibt es recht frisch und nach vorübergehend milder Luft am Freitag ganz im Süden, kühlt es auch hier deutlich ab. Dabei wird es immer mal wieder zu Regen oder Schauern kommen, die ganz großen Regenmengen werden es aber vielerorts nicht.

Regen wird weiterhin dringend benötigt. Seit 2018 war es in vielen Teilen Deutschlands viel zu trocken, inbesondere im Frühjahr und in den Sommermonaten.

Am Freitag liegt eine Kaltfront schleifend über der Landesmitte und bringt hier recht dichte Wolken und zeitweiligen Regen. Ganz im Süden ist es nochmal sehr mild bis warm und teils länger aufgeheitert. Besonders im Nordseeumfeld sind ein paar Schauer möglich, in Richtung Nordosten bleibt es dagegen auch meist trocken. Am Wochenende stellt sich dann nasskaltes Herbstwetter mit einigen Schauern und teils länger anhaltenden Regenfällen im Süden Bayerns ein. Im Süden wird es einen deutlichen Temperatursturz geben und die Schneefallgrenze sinkt in den Alpen auf um die 1000 Meter. Oft trocken bleibt es tendenziell im Osten des Landes.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Darmstadt

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

 

 

 

Kommentieren