Neue Woche: Heiße Südosthälfte erwartet

Die Großwetterlage stellt sich in Mitteleuropa um. Schon am Wochenende dreht die Strömung auf südwestliche Richtungen und wärmere Luft weht in weite Landesteile. Die Zufuhr sehr warmer Luft verstärkt sich in der neuen Woche noch auch die 30-Grad-Marke wird im Osten und Süden wieder angepeilt. Gleichzeitig streifen Tiefausläufer den Nordwesten und bei wechselhaftem Wetter mit Schauern und Gewittern ist es hier nicht so warm. Innerhalb der subtropischen und recht feuchten und damit schwülen Luft in der Südosthälfte sind ebenfalls einzelne, lokal heftige Gewitter möglich.

Die erwartete Luftdruckverteilung am kommenden Montag mit tiefem Luftdruck über dem Atlantik und hohem Luftdruck über Südosteuropa. Dazwischen stellt sich eine südwestliche Strömung ein, mit der wieder deutlich wärmere Luft nach Mitteleuropa weht.

170728trend_muenchen

Der 10-Tage-Temperaturtrend für München, andere Orte dort eingeben. Nach den meisten Modellen soll des öfteren die 30-Grad-Marke erreicht werden. Die gitl für viele Orte im Süden und Osten Deutschlands.

170728trend_hamburg

Auch im Nordwesten und Norden wird es wärmer, allerdings liegen die Temperaturen auf nicht so hohem Niveau, wie der 10-Tage-Trend am Beispiel Hamburg zeigt. Auch hier gilt: Andere Orte bitte einfach dort eingeben. Noch gibt es einige Unsicherheiten. Es gilt: Je weiter die verschieden farbigen Kurven der verschiedenen Modelle auseinander gehen, desto unsicherer ist der Trend.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.