Neue Woche bringt teils große Hitze, ab Freitag Unwettergefahr

In der neuen Woche erfassen uns zunehmend sehr warme bis heiße Luftmassen. Während am Dienstag in der Nordhälfte mit einer schwachen Kaltfront noch einmal ein „Dämpfer“ bei den Temperaturen erfolgt, legt die Hitze ab Mittwoch von Südwesten richtig los. Es können sogar Höchsttemperaturen von 35 Grad oder etwas mehr erreicht werden.

Am Montag werden im Westen und Südwesten, speziell an Rhein und Mosel schon Höchstwerte von um die 30 Grad erreicht. Auch sonst wird es sommerlich warm bei meist viel Sonnenschein. Nachmittags erreichen dichtere Wolken einer schwachen Kaltfront das Nordseeumfeld und Schleswig-Holstein. Diese Kaltfront zieht am Dienstag von Norden her etwa bis in die Landesmitte Deutschlands und bringt mit kompakten Wolkenfeldern noch einmal angenehmere Temperaturen. Im Süden bleibt es sommerlich warm bis heiß und meist sonnig.

Am Mittwoch und am Donnerstag steigert sich die Hitze von Südwesten und Süden immer weiter und erfasst am Donnerstag nahezu ganz Deutschland. Dann ist bei viel Sonnenschein und ein paar meist lockeren Wolken oft große Hitze zwischen 30 und 35 Grad zu erwarten, örtlich sind im Südwesten auch Höchstwerte bis 37 Grad möglich. Die Gewitterzone bleibt wahrscheinlich auch am Donnerstag noch weitgehend westlich von Deutschland, dennoch wird es im Westen schon schwüler und einzelne kräftige Hitzegewitter sind bereits möglich.

Im weiteren Verlauf gehen die Berechnungen der Wettermodelle auseinander, was auch nicht ungewöhnlich ist. Tendenziell nimmt besonders in der Westhälfte in schwülwarmer bis heißer Luft die Gewitter- und Unwettergefahr zu. Im Osten bleibt es eher noch länger trocken und sehr heiß. Mehr dazu im folgenden Video.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Großwetterlage am Donnerstag

Über Westeuropa baut sich eine Tiefdruckrinne auf, die große Hitze an der Vorderseite von kühler Nordmeerluft auf ihrer Rückseite trennt. Wie schnell diese unwetterträchtige Tiefdruckzone nach Deutschland hereindrückt und die Hitze am nächsten Wochenende nach Osten schiebt, ist noch völlig offen.

Kommentieren