Neue Schwergewitter am Abend und in der Nacht zum Sonntag

Nach den Gewittern am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag erneut eine Gewitterlage mit teils heftigen Gewittern, verbunden lokal mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Örtlich besteht Unwettergefahr, vor allem durch größere Regenmengen, die innerhalb sehr kurzer Zeit zusammenkommen können.

Die Luftdruckverteilung am Samstagabend zeigt das Tief ZLATAN bei Irland und ein Hochdruckgebiet im Bereich der Ostsee. Dazwischen weht mit südwestlicher bis südlicher Strömung noch sehr warme, aber auch feuchte Luft nach Deutschland. Die Kaltfront des Tiefs nähert sich Deutschland.

170722taupunkte1

Die Taupunkte am frühen Samstagabend, ab etwa 16 Grad empfinden wir es als schwül, ab 20 Grad als tropisch. Der Taupunkt ist ein Maß für den Feuchtegehalt der Luft.

170722gewitter1

Am Nachmittag und am Abend können in der schwülwarmen Luft bereits erste Gewitter entstehen, vor allem mit lokalem Starkregen, vereinzelt ist auch Hagel möglich.

170722gewitter2

Am späten Samstagabend kommen aus Frankreich und aus der Schweiz neue Schauer und Gewitter auf, die lokal kräftig sein können, wie das signifikante Wetter aus dem SuperHD-Modell zeigt.

170722gewitter3

Das Rapid Update HD zeigt den Schwerpunkt der Gewitter in den Frühstunden am Sonntag von NRW bis nach Hessen und Rheinland-Pfalz/Saarland. Ruft man die Karte auf, kann man am oberen Bildrand zu den anderen Modellen wechseln und vergleichen. Andere Modelle setzen den Schwerpunkt komplett anders.

170722gewitter4

Das Rapid Update HD zeigt den Schwerpunkt um 5 Uhr am Sonntagmorgen in der Nordhälfte Deutschlands. Wo er dann tatsächlich liegen wird, muss man abwarten. Und wie bei fast jeder Gewitterlage gilt: Nicht jeder Ort wird voll getroffen. Während an einem Ort sprichwörtlich die Welt untergeht, passiert nur wenige Kilometer weiter eventuell wenig bis gar nichts. Und Vorhersagen für einzelne Orte sind nur sehr kurzfristig möglich, wenn man die Gewitter mit Radar und Stormtracking verfolgt.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren