Nächste Woche Westlage mit Sturmtief – kommt die Sommerluft dann näher?

In der nächsten Woche überqueren uns zahlreiche Tiefausläufer, sie lenken abwechselnd milde und kühle Luftmassen zu uns. Insbesondere im Süden bleibt es tendenziell milder als im Norden. Dabei wird es zeitweise sehr windig bis stürmisch und es überqueren uns zeitweise Regenfälle. Schauer und einzelne Gewitter. 

Zu Wochenbeginn bleibt es unbeständig, denn bereits zum Dienstag deutet sich das nächste Tief an. Es zieht aus Westen nach Skandinavien und könnte neben Regen, Schauern und Gewittern sogar Sturmböen bringen. Die Strömung dreht mehr auf West und es weht insgesamt recht kühle, an der Vorderseite des Tiefs milde Luft heran. Weitere Tiefs werden uns auch am Donnerstag und Freitag beschäftigen.  Details sind natürlich noch offen, aber es bleibt insgesamt wechselhaft, wobei die Temperaturen meist nur zwischen 12 und 16 Grad liegen, im Süden sind auch mal bis um 20 Grad möglich.

Zum übernächsten Wochenende wird immer wieder angedeutet, dass sich sehr warme Luft aus Südeuropa nähert und einige Berechnungen machen zumindest im Süden Deutschlands auch 25 bis 30 Grad. Ob es diese Luftmasse aber wirklich bis Deutschland schafft, ist noch viel zu nsicher.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Ensembles für Karlsruhe

Das Diagramm zeigt die Ensembles des ECMWF Modells.

Kommentieren