Nächste Woche, neue Warmluft und neue Gewitterlage

In der neuen Woche deutet sich eine ähnliche Wetterlage an, wie wir sie in dieser Woche hatten. Sommerlich warme Luftmassen erreichen zunächst den Westen und Südwesten. Die Sommerluft wird aber zur Wochenmitte erneut weiter nach Osten geschoben und es folgen Regen und Gewitter mit einem Tief vom Atlantik. Es gibt aber bereits ab Dienstag Unsicherheiten!

Zu Wochenbeginn am Montag liegt mal wieder ein Hoch mit Zentrum bei den Britischen Inseln und der Nordsee. Dabei strömt in weite Landesteile noch feuchtere Luft von der Nordsee, in der es oft wolkenreich, aber meist schon trocken ist. Im Südwesten wird es am meisten Sonne geben und es sind schon um 25 Grad zu erwarten. Am Dienstag verlagert das Hoch seinen Schwerpunkt beziehungsweise sein Zentrum nach Skandinavien und Osteuropa. Damit gelangen wir an die Vorderseite eines Tiefs über Westeuropa. Die wärmste Luft gewinnt weiter nach Nordosten an Raum, am wärmsten wird es von NRW bis nach Baden-Württemberg, Hessen und Unterfranken mit über 25 Grad in den Niederungen. Nun geht es aber schon los: Die Modelle sind sich noch uneinig wie weite bereits das Tief mit ersten Regenschauern und Gewittern auf Deutschland übergreift. Zumindest im Südwesten und Westen könnte es bereits krachen. Mehr Infos dazu im Video unten.

In der zweiten Wochenhälfte deuten dann aber eigentlich alle Wettermodelle ein Übergreifen von Regen und Gewittern an. Nachfolgend würde die Warmluft zunächst vom Westen nach Osten geschoben und schrittweise von Westen durch kühlere Atlantikluft ersetzt. Der genaue zeitliche Ablauf und wie intensiv Regenfälle und Gewitter ausfallen, ist natürlich noch offen.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Supertaifun CHANTHU

Der Supertaifun hat mittlere Windgeschwindigkeiten von 250 km/h und bringt um das Auge herum Windböen über 300 km/h! Er zeigt aktuell am Freitagmorgen unserer Zeit knapp nordöstlich an den nördlichen Philippinen vorbei und erfasst diese noch ganz im Nordosten von Luzon.

 

Kommentieren