Milderung zum Wochenende – Regen, Wind und 15 bis 20 Grad

Kalte Polarluft bestimmt das Wetter in Deutschland und abgesehen vom äußersten Süden und Südwesten wird es nachts weiterhin oft frostig. Die Umstellung kommt aber ab Freitag, wenn ein umfangreicher Tiefdruckkomplex auf Deutschland übergreift.

Die Nächte zum Donnerstag und zum Freitag werden vielerorts frostig, insbesondere im Norden und Osten des Landes. Höhepunkt könnte im Osten erst auf Freitag sein, wenn es auch gebietsweise unter -5 Grad gehen kann. Die Karten mit den Tiefstwerten dazu oder einfach die Ortsvorhersage schauen:

Die Wetterumstellung kommt dann ab Freitag, wenn von Westen dichte Wolken mit Regen einer Warmfront aufziehen. Dahinter setzt sich am Wochenende wechselhaftes Wetter durch in deutlich milderer Luft. Dabei werden am Samstag häufig 14 bis 18 Grad erreicht, lokal sind 20 Grad nicht ausgeschlossen. Das wird aber wirklich nur örtlich der Fall sein. Am Sonntag könnte im Westen und Südwesten zudem Sturm ein Thema werden, was aber noch sehr unsicher ist.

Die Vorhersage in einem Video auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Großer Tiefdruckkomplex zum Wochenende – kleine Sturmtiefs nicht ausgeschlossen

Kommentieren