Knackpunkt Ostermontag – nächste Woche kalte Troglage möglich

Am Karsamstag ist es in der Osthälfte noch teils stärker bewölkt und hier gibt es Schauer, in den höheren Lagen auch Schnee. Im großen Rest gibt es einen wechselnd bewölkten Himmel und die Sonne kommt auch häufiger zur Geltung. Es wird recht kühl, in der Osthälfte liegen die Werte oft unter 10 Grad, in der Westhälfte sind 11 bis 15 Grad drin. Am Ostersonntag gibt es nach kalter Nacht mit häufigem Frost vielfach sonniges und trockenes Wetter. Nach Norden sind die Wolken unter Umständen etwas zahlreicher. Am Nachmittag steigen die Temperaturen im Westen schon wieder häufig auf Werte um 15 Grad.

Ab Ostermontag gehen die Modelle noch recht weit auseinander, denn eine markante Kaltfront nähert sich aus Nordwesten. Wie schnell sie Deutschland erreicht und überquert ist noch unterschiedlich in den Wettermodellen. Nach aktuellem Stand zeichnet sich aber in der neuen Woche dann unbeständiges und eher kühles Wetter ab. Auch das Thema Schnee scheint noch nicht ganz abgehakt zu sein, denn eine markante Troglage mit Schnee- und Graupelschauern bis in tiefe Lagen deuten alle Wettermodelle an. Für Details ist es aber noch zu früh. Nach einem stabilem Frühlingshoch sieht es aber derzeit nicht aus.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Niederschlag als Schnee bis nächste Woche

 

Kommentieren