Kleine Pause beim Sommerwetter im Westen

Nach den fast sommerlichen Tagen bei uns im Westen zieht am Dienstagabend eine Kaltfront durch und die Strömung dreht vorübergehend auf Nordwest. Damit gelangt vorübergehend etwas kühlere Luft zu uns.

170523derwesten_regensummen

„Die Kaltfront, mit der uns die kühlere Luft erreicht, ist aber kaum wetterwirksam. Nur hier und da ist mit Schauern zu rechnen“, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter. Vielerorts bleibt es sogar trocken. Und auch am Mittwoch sind höchstens vereinzelt Schauer unterwegs, bis zum Donnerstagabend bleibt die Regensummenkarte aus dem SuperHD-Modell fast leer. „Über Westeuropa verstärkt sich aber morgen das Hoch WALRITA, das uns ein meist sonniges und trockenes Wochenende beschert“, erwartet Sävert. Dann wird es auch wieder frühsommerlich warm.

170523derwesten_temperaturabweichung

Die derzeitig bei uns herrschenden Temperaturen liegen deutlich über den für die Jahreszeit üblichen Mittelwerten. Verbreitet ist es zwischen 3 und 5 Grad wärmer als sonst, wie die Karte mit den Temperaturabweichungen gegenüber den Jahren 1981 bis 2010 zeigt.

170523derwesten_2013

„Mitten im Mai geht es auch ganz anders, zu dieser Jahreszeit sind sogar richtig frische Nächte möglich, manchmal auch mit verbreitetem Bodenfrost wie vor 4 Jahren“, erinnert sich Sävert. Am 23. Mai 2013 meldeten einige Wetterstationen leichten Bodenfrost.

Kommentieren