Kaltfront zum Sonntag – dann neues Hochdruckgebiet

Etwas mehr Bewegung kommt in die überwiegend von Hochdruck geprägte Wetterlage. Am Wochenende gelangt an der Vorderseite ein Schub milder Luftmassen aus Südwesten zu uns, der sich im Vorfeld einer Kaltfront besonders am Sonntag bemerkbar macht. Die Kaltfront wird dann ab Sonntagnachmittag oder -abend den Westen und Nordwesten erreichen. Anschließend baut sich zu Wochenbeginn ein neues Hoch auf. 

Auch am Wochenende setzt sich das für November eher milde Wetter vielerorts fort. Besonders am Sonntag sind gebietsweise Temperaturen über 15 Grad möglich, bevor zum Sonntagabend eine Kaltfront das erste Mal seit längerem wieder kräftigen Regen im Westen bringen könnte. Dazu frischt der Wind mit der Kaltfront stark auf und es sind im Westen und Nordwesten starke bis stürmische Böen, eventuell auch Sturmböen möglich.

In der neuen Woche baut sich erstmal ein neues Hoch auf mit erneut teils Nebel und Hochnebel, teils Sonnenschein. In der zweiten Wochenhälfte könnten uns erneut Tiefausläufer erfassen. Ob es aber wirklich zu einer deutlichen Umstellung hin zu einer West- oder Nordwestwetterlage mit mehr Regen kommt, ist mehr als fraglich.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Stuttgart

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 09:30 Uhr und 21:30 Uhr:

Kommentieren