Kaltfront bringt Gewitter und Polarluft, am Montag teils Schnee

Am kommenden Sonntag wird uns aus Norden eine Kaltfront erreichen, die bis Montagabend auch die Alpen erreicht. Damit gibt es im Vorfeld der Kaltfront teils kräftige Regenschauer und Gewitter sowie am Montag vor allem im Süden teilweise Schneeregen und nassen Schnee bis in tiefere Lagen. In der neuen Woche drohen dann frostige Nächte.

Am Samstag scheint vor allem im Norden oft die Sonne und es bleibt meist trocken, einzelne Schauer können aber auch hier dabei sein. In der Südhälfte ziehen einige Wolkenfelder durch und es sind erste Schauer und lokal Gewitter möglich. Es ist überall frühsommerlich warm, nur an den Küsten mit Seewind deutlich frischer.

Am Sonntag erreicht uns von Norden her dann die Kaltfront. Das genaue Timing ist immer noch etwas unsicher, aber es deutet sich eine deutliche Teilung über Deutschland an. Vor allem in Richtung Süden und Südosten wird es mit bzw. im Vorfeld der Kaltfront örtlich kräftige Schauer und Gewitter geben, hier wird es auch nochmal warm. Im Nordwesten und Norden kühlt es bereits deutlich ab. Wie es in den anderen Landesteilen aussieht, hängt vom Vorankommen der Kaltfront ab. Am Montag zieht die Kaltfront bis zum Abend zu den Alpen und etwa von Sachsen bis nach Bayern und Baden-Württemberg regnet und schneeregnet es teils kräftig. Die Schneefallgrenze kann teilweise bis in tiefere Lagen absinken, in höheren Lagen muss mit Neuschnee und Glätte gerechnet werden! Anschließend wird es neben örtlichen Schauern oft wieder trocken und in den Nächten wird es kalt mit Frostgefahr.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Niederschlagsmengen bis Dienstag

Unten ein Vergleich der berechneten Niederschlagsmengen bis Dienstag. Die genaue Lage der von Sonntag bis Montag nur langsam weiter nach Süden ziehenden Kaltfront ist noch nicht ganz klar. Sie können die verschiedenen Wettermodelle vergleichen, merhmals täglich werden die Berechnungen aktualisiert:

3 Kommentare

  1. Polarhase 7. Mai 2020
    • Josef Winder 7. Mai 2020
  2. Wolfgang 8. Mai 2020

Kommentieren