Im Süden erneut Schauer und einzelne Gewitter – im Norden freundlich und trocken

Ein Höhentief, das von Österreich in Richtung Polen zieht bringt der Südhälfte heute erneut unbeständiges Wetter. Der Norden profitiert dagegen von dem sich verstärkenden Hochdruckgebiet über Nordeuropa.

Heute gibt es in der Mitte und im Süden des Landes bei oft stärkerer Bewölkung einige Schauer. Diese können örtlich kräftig und lokal auch gewittrig sein. In Richtung Norden reicht die Zone mit einzelnen Schauern über Hessen und Thüringen bis nach Ostwestfalen und das südliche Niedersachsen. Am Niederrhein auf der einen Seite und auch in Sachsen und in Brandenburg auf der anderen Seite bleibt es dagegen weitgehend trocken. Am freundlichsten ist es im Norden des Landes. Hier ist es recht sonnig oder heiter und Schauer bilden die Ausnahme.

Am Mittwoch schickt das über Polen hinweg ziehende Tief recht dichte Wolken in den Osten des Landes. Hier regnet es gelegentlich, später an der Grenze zu Polen unter Umständen auch etwas kräftiger. In der Westhälfte scheint bei lockeren Wolken dagegen häufig die Sonne und es bleibt trocken. Im Süden, vor allem in den Niederungen, beginnt der Tag gebietsweise mit Nebelfeldern. Nach deren Auflösung gibt es ein Gemisch aus Sonne, Quellwolken und einzelnen Schauern. Es gibt ein gewisses Temperaturgefälle von West nach Ost.

Am Donnerstag liegen wir unter Hochdruckeinfluss und es gibt in den meisten Landesteilen freundliches „Spätsommerwetter“. Über den äußersten Osten ziehen noch letzte dichtere Wolken mit einzelnen Schauern hinweg. Dahinter ist es nach Auflösung lokaler Nebelbänke vielfach sonnig oder heiter. Im Westen breiten sich aber bereits ab dem Mittag neue Wolken einer Warmfront aus, die später im Nordwesten auch etwas Regen bringen. Im Süden und Osten wird es schon etwas wärmer als die Tage zuvor.

Alle Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Am Freitag gibt es im Süden freundliches und warmes Spätsommerwetter, während es im Norden mehr Wolken gibt, gelegentlich regnet und nicht so warm wird.

14 Tage-Trend für Lüneburg

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren