Im Norden und Osten freundlich und sommerlich warm, sonst unbeständig mit Schauer und Gewittern

Eine Tiefdruckzone trennt zunächst noch trocken-warme Luft im Norden und Nordosten von feuchtere und mäßig warmer Luft in der Südwesthälfte. Hier sowie im Übergangsbereich der Luftmassen kann es zu einzelnen örtlich kräftigen Schauern und Gewittern kommen. Am Donnerstag erreichen die Gewitter dann auch den Norden.

Heute überwiegen von NRW bis zum Allgäu die Wolken und es kann immer mal wieder regnen. Vom östlichen Niedersachsen bis in den Südosten Bayerns sowie im Südwesten können sich ab dem Mittag auch örtlich kräftige Schauer und einzelne Gewitter bilden. Im Norden und Nordosten ist es dagegen sommerlich warm mit viel Sonne und nur lockerer Bewölkung. Sonst erreichen die Temperaturen Werte von knapp über 20 Grad, bei längerem Regen wie z.B. am bayrischen Alpenrand auch darunter.

Am Mittwoch ändert sich noch relativ wenig. Während im Norden und Nordosten verbreitet die Sonne scheint und es trocken bleibt, bilden sich sonst im Laufe des Tages einige Schauer und Gewitter. Besonders zum späten Nachmittag und Abend können die Gewitter in der Südwesthälfte örtlich kräftig ausfallen und mit größeren Regenmengen/Starkregen und der Gefahr punktueller Überflutungen einhergehen.

Am Donnerstag verschiebt sich die Tiefdruckrinne und damit die Schauer- und Gewitterzone in den Norden des Landes. Hier sind am Nachmittag von Niedersachsen bis nach Sachsen, abends auch im südlichen Schleswig-Holstein örtlich kräftige Schauer und Gewitter möglich. Wiederum steht in den kräftigsten Gewittern Starkregen im Fokus der Begleiterscheinungen. Von der Kieler Bucht bis in den Berliner Raum bleibt es voraussichtlich bis in den Abend sonnig und trocken. In der Landesmitte sind die Wolken relativ dicht und es regnet zeitweise. Auch im Südwesten zeigt sich häufiger die Sonne und die Schauerneigung ist im Vergleich zu den Vortagen geringer. Vor den Gewittern wird es im Norden und Nordosten nochmal sehr warm, in der Mitte mit dem Regen ist es dagegen deutlich kühler.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

Am Freitag wird es dann auch im Norden und Nordosten allgemein unbeständig und kühler. Zum Wochenende kündigt sich insgesamt wechselhaftes Wetter mit einigen Schauer und lokalen Gewitter an. Während es am Samstag mäßig warm wird, könnte es am Sonntag in einigen Regionen schon wieder sommerlich warm werden.

Kommentieren