Hochwasser: Entspannung in Sicht

Gute Nachrichten gibt es von der Hochwasserfront: Denn erstens ist das aktuelle Hochwasser nicht zu vergleichen mit dem Ereignis Anfang des Monats, als in Köln ein Wasserstand von fast 9 Meter erreicht wurde. Beim Durchgang des Hochwasserscheitels am morgigen Samstag liegt der Höchststand etwa einen Dreiviertel Meter niedriger. An den Nebenflüssen des Rheins sind die Pegelstände bereits deutlich gefallen. Außerdem sind in nächster Zeit keine größeren Regenmengen mehr zu erwarten. Damit kann sich die Lage in den kommenden Tagen auch am Rhein entspannen.

180126regensummen_jahr

Die bisher in diesem Jahr gefallenen Mengen in Deutschland, vor allem im Südwesten und am Alpenrand kamen größere Regenmengen zusammen. Im Schwarzwald fielen verbreitet mehr als 200 Leiter pro Quadratmeter und auch rund um das Saarland war es sehr nass.

180126hd-regensummen

Die erwarteten Regensummen bis zum Mittwoch aus dem HD-Modell. Größere Mengen werden nicht mehr berechnet, nur örtlich eng begrenzt sind innerhalb von 5 Tagen mehr als 15 Liter pro Quadratmeter möglich.

high-water-3072471_960_720


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren