Herbstlicher Sonntag im Westen erwartet

Windig und sehr ungemütlich wird es am Sonntag mit Schauern und örtlichen Gewittern, dazu kann es stürmische Böen geben. Aber für die nächste Woche kündigt sich schon das nächste Sommerhoch an.

160903westen_gewitter_superhd

Bis dahin dauert es aber noch ein paar Tage: „Ein Nordseetief ist der Auslöser für das wechselhafte Wetter am morgigen Sonntag, die zugehörige Kaltfront bringt uns das ungemütliche Wetter“, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter. „Mit ihrem Durchzug müssen wir morgen mit kräftigen Schauern rechnen, auch einzelne Gewitter sind dabei.“ Die Kaltfront ist zwar schon am Vormittag durch, aber auch dahinter bilden sich vor allem in der Mittagszeit Schauer, örtlich mit Blitz und Donner. Das zeigt auch die Karte aus dem SuperHD-Modell. In den Schauern und Gewittern können die Temperaturen vorübergehend deutlich unter die 20-Grad-Marke sinken. Der Wind kann vor allem in Schauernähe vorübergehend stürmisch auffrischen, wie das hoch aufgelöste Modell zeigt. Aber wie immer bei Schauer- und Gewitterlagen gilt: Wann und wo welcher Schauer durchzieht, kann man höchstens sehr kurzfristig sagen.

160903westen_wind

Aber Sävert hat auch Trost für alle, die es jetzt lieber spätsommerlich warm und sonnig haben möchten. Denn nach einem leicht durchwachsenen Montag geht es ab Dienstag wieder bergauf mit viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Wie lange das neue Sommerhoch durchhält, kann man noch nicht sagen. Sävert macht aber Hoffnung: „Anders als in den vergangenen Monaten setzt sich dieses Mal ein Hoch über Skandinavien fest, es könnte durchaus längere Zeit durchhalten.“

——————————————

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Sävert

——————————————
Kachelmann GmbH, Dorfplatz 2, CH-6417 Sattel

Geschäftsführer: Jörg Kachelmann
Handelsregisteramt: Kanton Schwyz
Handelsregister-Nummer: CH-130.4.020.532-2

 

Kommentieren