Frostige Nächte in Teilen Deutschlands

Auf der Rückseite des Tiefs REINER über der nördlichen Ostsee weht mit nördlicher Strömung kalte Luft aus polaren Breiten zu uns. Sie kommt in der Nacht zum Donnerstag zur Ruhe und kann sich bei teils klarem Himmel gebietsweise stark abkühlen mit der Gefahr von Nachtfrost. Auch in der Nacht zum Freitag ist in einigen Regionen wieder leichter Nachtfrost möglich. Dies ist übrigens für die Jahreszeit ein ganz normales Phänomen.

170426wolken

Die Karte mit der Bewölkung um Mitternacht aus dem SuperHD-Modell zeigt im Süden meist noch dichte Wolken und hier nur im Bereich der Schwäbischen Alb einzelne Auflockerungen. In der Mitte und im Norden klart der Himmel überwiegend auf.

170426donnerstag_tiefstwerte

Die Tiefstwerte bis Donnerstag früh mit verbreitetem Frost im Norden und in der Mitte – mit Ausnahme einige Küstenregionen, in denen der Wind vom Wasser auf das Land weht. Frostig ist es auch dort, wo zuvor im Bereich der Kaltfront im Süden Schnee gefallen ist.

170426freitag_tiefstwerte

In der Nacht zum Freitag nähert sich von der Nordsee her ein kleines Tief, unter dessen Wolken es ganz im Nordwesten weitgehend frostfrei bleibt. In einem Streifen von der Eifel bis zur Ostsee muss erneut mit leichtem Frost gerechnet werden, ebenso in höheren Lagen im Süden. Auch im weiteren Verlauf ist die Frostgefahr noch längst nicht gebannt. Schaut man sich die 5-Tage-Vorhersage am Beispiel Kassel an, so wird es am Wochenende zwar tagsüber etwas wärmer, aber die Nächte bleiben vorerst frisch und gebietsweise ist erneut Frost möglich.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren