Fortsetzung der Trockenheit bis mindestens zum Wochenende!

In den nächsten Tagen sorgt weiterhin hoher Luftdruck für sonniges und trockenes Wetter. Zum Wochenende kommt mit nördlicher Strömung etwas kühlere Luft zu uns – die dringend benötigten Niederschläge bleiben aber weiter aus.

Am Mittwoch gibt es wieder verbreitet sonniges und oft wolkenloses Wetter. Lediglich in Mecklenburg-Vorpommern beginnt der Tag mit teilweise mit tiefhängender Bewölkung und grauem Himmel. Im Laufe des Vormittags lockert es dann aber auch hier auf und am Nachmittag ist es überall sonnig. Die Höchstwerte liegen an Küstenabschnitten mit Seewind bei 11 bis 13 Grad, sonst im Norden bei 14 bis 17 Grad. In der Südhälfte werden wieder 18 bis örtlich 24 Grad erreicht. Der Ostwind lässt im Vergleich zu den Vortagen etwas nach.

Am Donnerstag setzt sich das landesweit sonnige Wetter fort. Dazu wird es noch etwas wärmer. Im Norden werden stellenweise auch 20 Grad erreicht, im Westen und Südwesten sind es in den Niederungen verbreitet 20 bis 24 Grad. Am Freitag ist es gebietsweise etwas wolkiger durch einige hohe Wolkenfelder. Hier kann die Sonne mal für gewisse Zeit verdeckt sein oder nur noch milchig durch die Wolkendecke scheinen. Die Trockenheit setzt sich aber fort, so dass die Waldbrandgefahr weiterhin landesweit hoch, in einigen Regionen auch sehr hoch ist. Die Temperaturen erreichen 17 bis 26 Grad. An der Küste mit Wind vom Meer ist es frischer.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

Am Wochenende wird mit Winddrehung auf Nord etwas kühlere Luft herangeführt und die Temperaturen gehen von Norden her wieder etwas zurück. Dazu bleibt es bei wechselnder Bewölkung aber meist weiter trocken und die Dürre setzt sich somit fort. Auch zum Beginn der neuen Woche ist nach derzeitigem Stand kein nennenswerter und flächiger Regen in Sicht, der das Niederschlagsdefizit der letzten Woche einigermaßen wieder ausgleichen könnte.

Kommentieren