Extreme Trockenheit im Norden und Osten

Schon seit Wochen herrscht im Norden und Osten Deutschlands immer wieder sonniges und verbreitet trockenes Wetter. Vielerorts ist in diesem Monat bisher kaum Regen gefallen. Es herrscht große Trockenheit und damit auch teils sehr große Waldbrandgefahr. Auch wenn ab Sonntag gebietsweise durchaus Schauer oder Gewitter auftreten können, so werden diese größtenteils nicht viel an der Lage ändern.

180525regensummen_monat

Die Regensummen seit Monatsbeginn, berechnet aus den Radardaten und den Messwerten der Wetterstationen. In vielen Regionen im Norden und Osten sind bisher weniger als 8 Liter Regen pro Quadratmeter zusammengekommen, stellenweise fiel fast gar kein Regen.

Zunächst eine Übersicht über die 15 regenärmsten Orte bisher im Mai 2018 (mm oder Liter/qm):
—————-
1. Groß Lüsewitz                         45 m     0.3 mm
2. Wittenberg                              72 m     0.3 mm
3. Tribsees                                     4 m     0.7 mm
4. Artern                                     131 m     0.9 mm
5. Helgoland                                37 m     1.2 mm
6. Menz                                        77 m     1.4 mm
7. Faßberg                                    73 m     1.5 mm
8. Rotenburg (Wümme)           23 m     1.5 mm
9. Bassum                                    53 m     1.6 mm
10. Kyritz                                      48 m     1.7 mm
11. Neuruppin                              41 m     1.7 mm
12. Soltau                                     74 m     1.9 mm
13. Teterow                                  46 m     1.9 mm
14. Boizenburg                            18 m     2.0 mm
15. Sankt Peter-Ording              10 m     2.0 mm

Ein paar Beispiele sollen zeigen, was bisher in diesem Monat gefallen ist und wo der Rekord für den bisher trockensten Mai liegt:

Schleswig (Schleswig-Holstein, Station seit 1947):

Mai 2018 bisher: 4,6 Liter/qm, Rekord: 1980 mit 4,6 Liter/qm

Hamburg-Fuhlsbüttel (Hamburg, Station seit 1936):

Mai 2018 bisher: 4,7 Liter/qm, Rekord: 1989 mit 7,7 Liter/qm

Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern, Station seit 1951):

Mai 2018 bisher: 3,1 Liter/qm, Rekord: 1989 mit 4,2 Liter/qm

Bremen (Station seit 1890):

Mai 2018 bisher: 2,3 Liter/qm, Rekord: 2008 mit 10,0 Liter/qm

Hannover-Langenhagen (Niedersachsen, Station seit 1936):

Mai 2018 bisher: 2,4 Liter/qm, Rekord: 1989 mit 7,6 Liter/qm

Neuruppin (Brandenburg, Station seit 1936):

Mai 2018 bisher: 1,7 Liter/qm, Rekord: 1989 mit 7,6 Liter/qm

Potsdam (Brandenburg, Station seit 1893):

Mai 2018 bisher: 15,3 Liter/qm, Rekord: 1917 mit 5,2 Liter/qm

Wie geht es weiter bis zum Monatsende?

180525trockenheit_hdvorhersage

Die erwarteten Niederschlagssummen bis zum 30. Mai aus dem neuesten Lauf des HD-Modell zeigt im Norden und Osten nur hier und da nennenswerte Niederschläge, die durch örtliche Schauer oder Gewitter zustande kommen können. In den meisten Regionen bleibt es trocken, soweit das Modell rechnet.

180525trockenheit_ezvorhersage

Andere Modelle wie das globale europäische Modell rechnet noch weiter, hier die erwarteten Regensummen bis zum 01. Juni, morgens. Quasi auf den letzten Drücker können noch einige Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Selbst damit könnten regional einige Rekorde purzeln und insgesamt wäre dies auch nur ein Tropfen auf den sprichwörtlichen heißen Stein – wenn es denn so kommen sollte. Damit dürfte die Elbe weiter Niedrigwasser führen, teilweise gibt es hier schon Einschränkungen für den Schiffsverkehr.

Foto: Archivbild



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

3 Kommentare

  1. Stephan 26. Mai 2018
    • Peter 26. Mai 2018
  2. Detlef Hamann Simbach am Inn 2. August 2018

Kommentieren