Es wird langsam milder in Deutschland

Das wetterbestimmende Hoch UWE zieht sich langsam nach Süden und Südosten zurück. Damit können atlantische Tiefausläufer zuerst den Norden streifen, in der zweiten Wochenhälfte auch die Mitte und den Süden. Sie führen mildere Atlantikluft heran, die sich aber nur schwer gegen die zähle Kaltluft durchsetzen kann.

161207mittwoch_hoechstwerte

Am Mittwoch ist es im Norden und Westen bereits milder, wie die Karte aus dem SuperHD-Modell mit den Höchstwerten am Mittwoch zeigt. Im Süden gibt es innerhalb der Kaltluft noch vielerorts einen so genannten Eistag mit Höchstwerten unter dem Gefrierpunkt. Für Details einfach in die Länder und Kreise/Städte klicken.

161207donnerstag_superhd

Die Höchstwerte am Donnerstag aus dem SuperHD-Modell: Fast überall setzt sich mildere Luft durch, aber es gibt auch noch Regionen, in denen sich vor allem in Tälern noch länger kalte und damit schwere Luft hält. Sie wird bei einsetzender Milderung oft nur nach und nach komplett ausgeräumt.

161207temp-abweichung

Die Karte aus dem globalen US-Modell zeigt die erwartete Temperaturabweichung vom langjährtigen Mittel der Jahre 1981 bis 2010 am Freitag (09.12.). Verbreitet werden Temperaturen über den Mittelwerten berechnet, aber in einigen „Kältelöchern“ kann sich die zähe Kaltluft noch behaupten. Zum Wochenende wird es fast überall milder. Wie es danach weiter geht, zeigt der 10-Tage-Trend am Beispiel Frankfurt a.M., andere Orte bitte dort eingeben.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.