Die Hitze kommt nochmal kurz vorbei. Aber für alle?

Auf der Vorderseite eines kräftigen Tiefs gelangt vorübergehend nochmal heiße Subtropikluft vor allem in den Süden und Osten des Landes. Hier wird es kurzzeitig nochmal hochsommerlich. Bleibt die Frage, ob die Hitze auch im Norden ankommt? Und wie lange bleibt sie überhaupt?

Heute beginnt der Tag vor allem im Norden mit ein paar Nebelfeldern. In Südbayern lässt der Regen der Nacht allmählich nach und auch in Vorpommern sind bereits einzelne Regenschauer möglich. Sonst ist es am Vormittag verbreitet sonnig oder heiter. Im Südwesten kommen die ersten hohen Wolkenfelder einer Warmfront auf. Diese werden zum Nachmittag zwischen Niederrhein, Mosel, Saar und  Schwarzwald allmählich dichter werden, es bleibt aber bis zum Abend noch trocken. Von Usedom über den Spreewald bis zur Lausitz können sich noch einzelne Schauer oder Gewitter bilden. Diese werden aber auch deutlich seltener als gestern sein. Ansonsten bleibt es freundlich, trocken und sommerlich warm. Im Südwesten könnte schon wieder die 30-Grad-Marke überschritten werden.

Am Donnerstag ist es im Nordwesten und Norden des Landes stark bewölkt und es fällt zeitweise etwas Regen oder Nieselregen. Zum Nachmittag lockern die Wolken in NRW und im westlichen Niedersachsen gut auf. An der Ostsee ist es dagegen auch dann eher grau mit ein paar Tropfen. Im Osten und Süden ist es dagegen leicht bewölkt und sonnig. Hier kommt die Hitze richtig in Gang und zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und dem Markgräfler Land bereits Temperaturen um 35 Grad zu erwarten.

Am Freitag erreicht der kurze Hitzevorstoss im Osten und Süden bereits seinen Höhepunkt. Hier wird es mit viel Sonne nochmal heiß mit Werten bis zu 37 Grad. Den Nordwesten erreicht dagegen schon die Kaltfront mit dichteren Wolken zeitweiligem Regen, zum Abend evtl. auch einzelnen Gewittern. Hier wird es entsprechend nicht so warm.

Alle Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Zum Wochenende setzt sich hinter der Kaltfront von Westen her frischere und angenehmere Meeresluft durch. Lediglich im äußersten Südosten hält sich am Samstag noch die Warmluft. Diese wird dann aber mit kräftigen Regenschauern und Gewittern auch hier vertrieben.

14 Tage-Trend für Heilbronn

Nach der Hitze stellt sich zum Beginn der neuen Woche voraussichtlich mäßig warmes Wetter ein. Wie es danach weitergeht ist noch unklar. Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Ein Kommentar

  1. Josef Winder 19. August 2020

Kommentieren