Die Hitze ist da – nach Abkühlung neue Hitze?

Nach der teils großen Hitze, die besonders den Westen, Süden und Südwestern erfasst, bringt eine Kaltfront ab Sonntag eine Abkühlung und vorübergehend unbeständiges Wetter. Aber bereits ab der Wochenmitte deutet sich von Südwesten wieder mehr Hochdruckeinfluss an. Dann könnte es besonders im Süden wieder heiß werden. Der Norden dagegen eher kühler und unbeständiger bleiben.

Eine Kaltfront drängt die große Hitze am Sonntag auch im Süden und Südwesten rasch ab. Anschließend setzt sich deutlich gemäßigtes Wetter in der ersten Wochenhälfte durch, viel Regen deutet sich aber erneut nicht an. Kräftig und ergiebig regnet es nur lokal in Gewittern, ebenso mal wieder in Südbayern.

Ab der Wochenmitte gehen dann die Berechnungen noch etwas auseinander. Das US Modell und das deutsche Wettermodell sehen rasch ein neues Hoch mit Hitze ab Donnerstag besonders im Westen und Süden. Das ECMWF sieht im heutigen Morgenlauf nur im Südwesten und Süden sehr warmes bis heißes Wetter, im Norden würde es länger unbeständiger und frischer bleiben.

Mehr Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Ludwigsburg
Nach dem Knick in der ersten Wochenhälfte deutet sich erneut sehr warmes bis heißes Wetter an!
Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

5 Kommentare

  1. Dieter Dinger 31. Juli 2020
    • Steffen 31. Juli 2020
      • Fabian 31. Juli 2020
  2. Ralf 31. Juli 2020
  3. Karin 1. August 2020

Kommentieren