Deutschlandwetter ab Mittwochabend, 08.06.2016

Wetterlage:

Hinter der schwachen Kaltfront eines Skandinavien-Tiefs wird die Luft heute von Nordwesten her stabilisiert. Allerdings werden direkt an und vor der Kaltfront Gewitter aktiviert, da vor allem im Süden und Südosten noch schwülwarme Luft liegt. Ab dem Wochenende lebt der Atlantik wieder auf, sprich es können uns wieder atlantische Tiefs besuchen. Sie sorgen dann dafür, dass es bis nach Mitte Juni keine 25 Grad mehr gibt.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:

20160609+++ Zum heutigen Live-Ticker hier entlang +++

Heute Abend hängt im Norden noch stellenweise Hochnebel rum, im Westen und im Osten ist es recht sonnig. Indes toben im Süden, in der Mitte und in Sachsen noch teils unwetterartige Gewitter oder anhaltende Regenfälle. Die Gewitter lassen zum Sonnenuntergang langsam nach.

In der Nacht klingen die Schauer und Gewitter im Süden ab, vor allem an den Alpen regnet es aber länger anhaltend weiter. Ansonsten zieht der Hochnebel im Norden weiter Richtung Mitte, sodass es von West nach Ost insgesamt recht bewölkt wird, je weiter die Nacht voran schreitet. Von der Pfalz bis nach Franken sind noch die ehemaligen Gewitterwolken am Himmel. Die Tiefstwerte liegen bei 14 Grad an den Küsten und in Berlin, ansonsten 13 bis 8 Grad Kalt dort, wo lange klarer Himmel ist bevor der Hochnebel kommt.

Am Donnerstag löst sich der Hochnebel über der Nordhälfte zögerlich auf, an der Ostsee starten wir mit viel Sonnenschein. An den bayerischen Alpen sowie in Schwaben regnet es noch gebietsweise; nachmittags bilden sich in Ober- und Niederbayern Gewitter, auch zwischen Ostwestfalen über Südniedersachsen und Sachsen-Anhalt bis zur Lausitz können EINZELNE Gewitter dabei sein, nicht so großräumige Unwetter wie in den letzten Tagen. Nachmittags ist der Himmel ansonsten insgesamt locker bewölkt.

Aussichten:

Am Freitag ruhig und freundlich mit viel Sonnenschein und wenigen Wolkenfeldern, im Westen später dichtere Wolken, 17 bis 24 Grad.

Das Wochenende wird wechselhaft mit Regenphasen Richtung Norden und sonst häufig Schauer und Gewitter, dazu meist um 20 Grad, im Südosten und am Oberrhein teils 25 Grad.

Letztes Update: Marcus Kundisch, 17:00 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

2 Kommentare

  1. tschoa 8. Juni 2016
    • Wettervorhersage 9. Juni 2016

Kommentieren