Deutschland-Wetter: ab Sonntagabend, 27.03.2016

Wetterlage:

Frohe Ostern! Es wird für jeden mal schönes Wetter dabei sein. Heute beschäftigt uns ein Frontensystem. Am Ostermontag zieht ein Sturmtief über England zur Nordsee und wird auch gebietsweise im Westen Sturmböen über 80 km/h bringen, vereinzelt schwere Sturmböen bis 100 km/h. Ab Dienstag nisten sich Tiefs über der Nordsee und Skandinavien ein, was uns wechselhaftes Wetter bringt.

Für heute und morgen gibt es jeweils einen Live-Wetter-Ticker!

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage), Kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Ostervorhersage:

 

Heute Nacht fällt stellenweise Richtung Alpen und ansonsten nur selten noch etwas Regen oder vereinzelte Schauer, überwiegend bleibt es trocken. Wolken sind mal mehr und mal weniger unterwegs, meistens eher weniger. Zum Tagesanbruch ist die Bewölkung dann im äußeren Westen wieder kompakter, dort beginnt es auch zu regnen. Die Tiefstwerte liegen bei 8 bis 4 Grad, in der Mitte und im Süden häufig auch 3 bis 0 Grad.

Der Ostermontag wird in der Osthälfte zunächst noch trocken mit Auflockerungen, ansonsten greift von Westen her oftmals Regen über, der abends auch die polnische Grenze erreicht. Im Lauf des Nachmittags ziehen weiterhin von Westen teils kräftige Schauer, teils mit Blitz und Donner, herein. Dazwischen scheint auch ab und zu die Sonne. Wir müssen uns vor allem in der Westhälfte auf starke bis stürmische Windböen einstellen und machen dazu am Montag einen Live-Wetter-Ticker. Teilweise gibt es nämlich auch Sturmböen zwischen 75 und 88 km/h. Im Osten, am Oberrhein und im südlichen Teil Bayerns werden 13 bis 16, örtlich 17 Grad erreicht, ansonsten meist 10 bis 13 Grad.

Weitere Infos zur Sturm-, Gewitter- und sogar leichten Tornadogefahr findet ihr hier und heute ab 18 Uhr im Livestream mit Rebekka auf Facebook!

Trend:

Der Dienstag wird vor allem im Norden regnerisch, ansonsten wechseln sich Sonne und Schauerwolken ab, auch am Mittwoch zieht Regen quer übers Land; trockene Ecken sind dann vor allem Südostbayern und der äußere Nordwesten Deutschlands. Am Donnerstag wird der meiste Regen wohl im Westen, in der Mitte und im Osten herunterkommen, meistens trocken bleibt es ganz im Norden sowie im Süden. Hintergrund ist eine Luftmassengrenze, die diagonal über Deutschland verläuft und an der es regnet; sie trennt gemäßigte Luft von 8 bis 12 Grad in weiten Teilen Deutschlands von sehr warmer Luft von 15 bis 22 Grad im Süden, vor allem Ober- und Niederbayern sowie der Oberrhein werden wohl sehr warm am Donnerstag.

Letztes Update: Marcus Kundisch, 16:45 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

NEU: Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren