Der erste Schnee ist da – bleibt es winterlich?

Der erste Schnee ist da, zumindest für viele Gebiete in der Mitte und im Süden. Die große Milde ist auch erstmal nicht in Sicht. Abgesehen vom äußersten Nordwesten bleibt es recht kalt und es kann auch durchaus mal etwas Schnee geben.

Am Dienstag kommt es im Süden zu weiterem Schnee und Schneeregen, der sich aber immer weiter abschwächen wird. Anfangs schneit es teilweise bis in die Niederungen, im Laufe des Tages gehen die Niederschläge in Lagen unterhalb von etwa 600 Meter in Schneeregen und teils Regen über. In höheren Lagen schneit es noch zeitweise mit entsprechender Glätte. Weiter Richtung Norden fällt mit dem Tief über Norddeutschland aus dichten Wolken immer mal wieder Regen.

Am Mittwoch und am Donnerstag bleibt es vielerorts recht kalt mit Nachtfrost und tagsüber nur leichten Plusgraden von 1 bis maximal 3 bis 4 Grad. Im äußersten Nordwesten ist es dagegen milder und auch oft frostfrei. Die Westhälfte bleibt meist trüb mit etwas Regen oder Nieselregen, der Mittwoch wird in der Osthälfte teils noch freundlich, trocken und sonnig. Am Donnerstag könnte hier von Österreich, Tschechien und Polen etwas Schnee übergreifen. Im weiteren Verlauf wird uns eine umfangreiche Tiefdruckzone mit Zentrum über Westeuropa beschäftigen.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Ingolstadt

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 09:30 Uhr und 21:30 Uhr:

Kommentieren