Bis Samstag freundlich und trocken, Sonntag Regen/Schnee und wieder kälter

Das Hochdruckgebiet über Osteuropa bestimmt in den nächsten beiden Tagen noch unser Wetter und führt nochmal etwas mildere Luft heran. Am Wochenende stellt sich die Wetterlage dann um und ein neues Hoch auf dem Nordatlantik bringt uns einen neuen Schwall polarer Kaltluft aus Nordeuropa.

Auch heute scheint in der Nordhälfte des Landes wieder nahezu ungestört bei nur wenigen Wolken die Sonne. Im Osten und Süden kommen im Tagesverlauf einige Wolkenfelder auf, die teilweise auch mal etwas kompakter sind, vor allem in Süddeutschland. Es bleibt aber auch hier trocken und die Sonne kann sich auch immer wieder zeigen. Die Temperaturen am Nachmittag liegen bei 3 bis 6 Grad im Bergland, sonst werden 8 bis 13 Grad erreicht. Unverändert weht ein kühler und böiger östlicher Wind.

Am Freitag und Samstag setzt sich das freundliche, oft sonnige und trockene Frühlingswetter fort. Gebietsweise ist es mal etwas wolkiger, wie z.B. am Freitagnachmittag im Osten oder auch am Samstagnachmittag im Nordwesten. Die Temperaturen steigen noch etwas an und liegen nachmittags meist bei 12 bis 18 Grad. Etwas frischer bleibt es an den Küsten mit Seewind. Hier werden nur 7 bis 10 Grad erreicht.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

Am Sonntag gelangt am Rande des neuen Atlantikhochs kältere Luft von Norden her nach Deutschland und es muss zeitweise mit Regen oder Schneeregen gerechnet werden. Die Schneefallgrenze sinkt von Norden her auf etwa 400 bis 500 Meter. In Norddeutschland lockern die Wolken im Tagesverlauf wieder auf  und es bleibt nachfolgend meist trocken. Im Süddeutschland ist die Schneefallgrenze zunächst noch recht hoch. Zum Sonntagabend sinkt sie dann bis in die Niederungen und es kann im Stau der Alpen bis weit in den Montag hinein schneien. Die Temperaturen am Sonntag gehen entsprechend überall deutlich zurück.

Die folgenden Nächte zum Beginn der neuen Woche werden verbreitet knackig-frostig kalt, tagsüber liegen die Temperaturen meist unter 10 Grad.

 

Kommentieren