Am Wochenende Hochdruckwetter mit Startschwierigkeiten

Das Hochdruckgebiet JOHANNA weitet sich heute von Frankreich her nach Nordosten aus. Dabei liegen aber Berlin und Brandenburg noch auf der „falschen“ Seite des Hochs. Mit nordwestlicher Strömung weht weiter recht kühle und wolkenreiche Luft zu uns. Nennenswerter Regen ist zwar nicht mehr zu erwarten und höchstens vereinzelt können heute wenige Tropfen fallen, aber das Wetter ist doch insgesamt grau und trüb. Und auch morgen am Samstag setzt sich das Hoch nur langsam bei uns durch und nur zögernd kommt die Sonne zum Vorschein. Anders sieht es dann am Sonntag aus mit mehr Sonnenschein und es wird allmählich etwas milder. Alle Einzelheiten in der Kompakt SuperHD-Vorhersage für Berlin, andere Orte bitte dort eingeben.

170310berlin_superhd

Kommentieren