Am Sonntag örtlich Gewitter mit Starkregen

Am heutigen Sonntag können sich vor allem am Nachmittag örtliche Gewitter bilden. Dabei zeigt sich in den Wettermodellen ein Streifen im Vorfeld starker Bewölkung und zeitweiliger Regenfälle im Südwesten. Dies wird wahrscheinlich etwa der Fall sein vom Sauerland und Siegerland sowie dem Westerwald bis nach Nord- und Mittelhessen und Franken. Ebenso könnten sich Gewitter bilden bis in den gesamten Osten Bayerns. Nicht ausgeschlossen ist, dass es auch für ein Gewitter im südlichen Niedersachsen, vor allem rund um den Harz reicht. Alle Prognosekarten finden Sie hier, auch unser Rapid Update HD Modell, das alle 3 Stunden neu berechnet wird.

de_model-de_modsuihd_2017050618_20_2_352

Starkregen, vereinzelt kleiner Hagel

Da die teils kräftigen Schauer und einzelnen Gewitter in den betroffenen Gebieten nur langsam ziehen werden, örtlich sogar ortsfest sein können, ist besonders mit Starkregen zu rechnen. In kurzer Zeit sind 15 bis 25 Liter Regen pro Quadratmeter möglich, vereinzelt sogar mehr. Auch kleinkörniger Hagel kann dabei sein. Wie immer werden die Gewitter nur sehr begrenzt auftreten, wo genau kann vorher niemand wissen (Vorhersage von Gewittern).

Verfolgen Sie die Situation einfach mit unserem HD Radar, dem Stormtracking und der Blitzanalyse!

 



Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren