Am Mittwoch und Donnerstag örtlich Unwetter durch schwere Gewitter

Bereits am Mittwochnachmittag können sich erste Gewitter in Deutschland bilden, lokal mit Unwettergefahr durch Starkregen, Hagel und Sturmböen. Auf die Fläche wird das aber nicht viel sein und sich sehr begrenzt abspielen. Insbesondere in der nördlichen Mitte sowie von den Mittelgebirgen her.

Ab dem Mittwochabend steigt die Gewittergefahr dann im gesamten Westen deutlich an, denn es zieht in der Nacht zum Donnerstag ein Gewittertief auf. Dann können sich auch größere Gewittercluster bilden, wie bereits gestern in den Niederlanden und Belgien. Hier ist die Unwettergefahr deutlich erhöht. Wie weit die Gewitter dann nach Osten in Deutschland ausgreifen, muss wieder kurzfristig geschaut werden mit unseren Radartools. Am Donnerstag wird die schwülwarme bis heiße Luft immer weiter nach Osten verdrängt. Dabei besteht dann noch im Osten Deutschlands die Gefahr heftiger Gewitter.

Die wichtigsten Links zu Gewittern:

Alle Informationen im Video