Am Mittwoch einzelne Gewitter möglich

Auch wenn wir am Mittwoch von der Höhe ausgehend unter Hochdruckeinfluss liegen, wird sich eine schwache Tiefdruckrinne in der sehr warmen bis heißen Luft bilden. Dadurch kann es bevorzugt über den Mittelgebirgen und entlang einer Konvergenz zu einzelnen Gewittern kommen. Die allermeisten werden trocken bleiben und wo ganz genau ein Gewitter aus einer Quellwolke es schaffen wird ist natürlich offen. Jedenfalls kann es in einem Gewitter eng begrenzt zu durchaus heftigem Starkregen kommen, da sich die Zellen kaum oder nur langsam verlagern! Es ist also eine nicht ungefährliche Sache, da es so vereinzelt sein wird, dass 99% nicht betroffen sein werden, wo es dann aber lokal knallt, kann es auch Unwetter geben. Wir schauen uns die Berechnungen im Folgenden mal an.

Unten ist ein Vergleich der 6stündigen Niederschlagsmenge von Mittwoch 14 Uhr bis 20 Uhr. Insbesondere stechen die Signale im Nordwesten ins Auge, hier soll sich eine Konvergenz einstellen, wo der Wind zusammenströmt.

rrmi

So zeigt auch das signifikante Wetter am Nachmittag oder Abend über den Mittelgebirgen und auch an der Konvergenz im Nordwesten einzelne Gewittersignale. Irgendwo von Schleswig-Holstein und Hamburg über Niedersachsen bis eventuell NRW könnte es lokal zünden. Die aktuellen Berechnungen mit den stündlichen Vorhersagekarten einfach hier ansehen:

de_model-de-310-1-zz_modsuihd_2018072400_39_2_155

Die Konvergenzzone zeigt sich gut im Windfeld am Mittwochnachmittag. Hier strömt Nordwestwind gegen den Nordostwind, dazwischen gibt es eine schmale Zone mit windstille, wo sich die lokalen Gewitter bilden können. Wo die Konvergenz exakt liegen wird, ist aber wie oben schon geschrieben unsicher.

de_model-de-310-1-zz_modez_2018072400_39_2_200

 

Die wichtigsten Links zum Verfolgen der Wetterlage



 

Kommentieren