Alpen: Sturm und Schneefälle für die Alpennordseite!

Die Großwetterlage hat sich umgestellt und mit einer starken bis stürmischen West-, bis Nordwestströmung ziehen in den kommenden Tagen kräftige Tiefdruckgebiete über uns hinweg. Von Sonntagabend bis am Dienstag verlagert sich ein Sturmtief von Schottland über die Nordsee bis zu Ostsee und die dazugehörige Kaltfront sorgt besonders von Montag bis am Dienstagmorgen für teils kräftige Regen-, und Schneefälle im Alpenraum.

Ab dem Montagabend sinkt die Schneefallgrenze dabei bis in die meisten Täler und stellenweise schneit es dabei auch bis ins Flachland. Gleichzeitig frischt ab dem Sonntag der Südwest-, bis Westwind immer mehr auf und am Montag sind dann im gesamten Schweizer Mittelland Windböen zwischen 60 und 75 km/h zu erwarten. Stellenweise kann es auch zu Sturmböen zwischen 75 und knapp 90 km/h kommen. Von den Walliser Alpen über die Berner Alpen bis zu den östlichen Voralpen ist im Gebirge teils mit Orkanböen zwischen 120 und 140 km/h zu rechnen. Während der Wind in der Schweiz am Dienstag langsam nachlässt, sind dann besonders in Österreich im Gebirge noch Böen zwischen 90 und 140 km/h zu erwarten. Ab dem Dienstagnachmittag beginnt sich auch im Ostalpenraum die Wetterlage zu bessern.

Die größten Neuschneemengen erwarten wir von den Walliser Alpen über die Berner Alpen bis zum Arlberg. In diesen Regionen ist bis am Dienstagmittag oberhalb von 1000m verbreitet mit 10 bis 50 cm Schnee zu rechnen. Vereinzelt sind in den klassischen West-, bis Nordweststaulagen auch bis 60 bis 80 cm Neuschnee möglich. In Lagen zwischen 500 und 1000m sind ebenfalls ein paar Zentimeter Neuschnee dabei. Im Mittelland selbst und in tief gelegenen Tälern bleibt es meist grün oder es zuckert nur stellenweise an.

Durch die Kombination von Sturm und Schnee im Gebirge wird die Lawinengefahr entlang der gesamten Alpennordseite spätestens ab Montagnachmittag rasch ansteigen und stellenweise die Warnstufe 3 (erheblich) erreichen. Vereinzelt ist Richtung Walliser & Berner Alpen auch Warnstufe 4 (groß) zu befürchten!

Windböen für die Schweiz ab Sonntagabend. Für Details in die Kantone/Bezirke, Stunden vorklicken.

Windböen für Österreich. Für Details in die Länder/Bezirke, Stunden vorklicken.

Akkumulierter Neuschneemengen für die Schweiz bis in die Nacht zum Dienstag. Für Details in die Kantone/Bezirke. Unsere Karten gehen derzeit nur bis Dienstag 1 Uhr. Im Laufe des heutigen Tages kommen weiter dazu und dann kann man die Neuschneemengen auch bis am Dienstagmorgen ablesen.

Akkumulierte Neuschneemengen für Österreich. Für Details in die Länder/Kreise.

Hier noch extra die aufsummierten Neuschneemengen für Vorarlberg bis in die Nacht zum Dienstag. Für Details in die Bezirke.

Kommentieren