Alpen: Letztes Jahr winterten die Berge der Alpennordseite ein!

Genau vor einem Jahr stellte sich die Wetterlage auf eine West-, bis Nordwestwetterlage um und entlang der Alpennordseite setzten in der Schweiz und in Österreich oberhalb von 800 bis 1000 Metern teils intensive Schneefälle ein. Im Jänner drehte dann die Strömung auf Nordwest-, bis Nord und vor allem in Österreich sind binnen der ersten zwei Wochen zwischen dem Arlberg und der Obersteiermark weitere teils enorme Neuschneemengen dazu gekommen.

So lagen dann am 16.1.2019 auf der Rudolfshütte (2320m) im Salzburger Land 358 cm Schnee, auf dem Feuerkogel (1618m) 245 cm und auf dem Galzig (2080m) waren es 230 cm. In Bayern lagen 440cm auf der Zugspitze (2964)!

Nun aber zur Entwicklung der Schneehöhen:

Am 07.12.2018 gab es im Alpenraum südlich und nördlich der Alpen nur wenig Schnee. So lagen auf dem Galzig erst 12 cm Schnee und auf dem Feuerkogel 3 cm!

Schneehöhen von Österreich vom 7.12.2018. Zum Ablesen in die Länder.

 

Bereits am 11.12.2018 auf dem Galzig (2080m) bereits 174 cm! Zum Ablesen anderer Werte in die Länder.

 

Ja und so hat dann die Lage nach den intensiven Schneefällen der ersten 2 Jännerwochen ausgesehen. Zum Ablesen in die Länder.

Hier der 16.1.2019

Wie der Winter 2019/20 jetzt wird ist natürlich noch total offen. Aber jetzt kommt mal ein Schub Schnee auf die Berge der Alpennordseite. Hier der letzte Blog: https://wetterkanal.kachelmannwetter.com/alpen-sturm-und-schneefaelle-fuer-die-alpennordseite/

Kommentieren