Alpen: Das Sturmtief Bianca bringt uns schwere Sturmböen – teils Orkanböen um 120 km/h, Berge örtlich bis 200 km/h!

+++ Live-Ticker zu Tief BIANCA hier online! +++

Im Laufe des Donnerstags zieht das Sturmtief Bianca mit seinem Kern quer über die Mitte Deutschlands hinweg und liegt am Freitagmorgen mit seinem Zentrum über Tschechien. Ab dem frühen Nachmittag nimmt auf der Südseite des Sturmtiefs Bianca der Wind über der Schweiz rasch an Stärke zu und hier ist bis zum frühen Abend überm Mittelland mit teils schweren Sturmböen zwischen 90 und 110 km/h zu rechnen. Auf den Bergen kommt es zu Orkanböen zwischen 120 und 200 km/h. Besonders vom zentralen Mittelland bis zum Bodenseeraum sind schwere Sturmböen über 100 km/h zu erwarten. Vereinzelt kann es hier selbst in tiefen Lagen zu Orkanböen um 120 km/h kommen. In der Nacht zum Freitag zieht das Sturmfeld nach Österreich ab. Hier die die 1std. Windböen vom Super HD Modell für die Schweiz. Für Details in die Kantone/Bezirke, Stunden vorklicken.

In Österreich legt der Wind abends ganz im Westen an Stärke zu und das Sturmfeld verlagert sich im Laufe der Nacht bis nach Ostösterreich. Rund um den Bodensee kommt es am Abend schon zu den ersten Sturmböen um 100 km/h und in weiterer Folge ist von Nordtirol über Salzburg bis nach Oberösterreich mit teils schweren Sturmböen zwischen 95 und 115 km/h zu rechnen. Besonders nach Mitternacht erstreckt sich das markante Sturmfeld von Oberösterreich bis ins Nordburgenland, wo es in den frühen Morgenstunden ankommt. Es wird auch hier zu schweren Sturmböen zwischen 95 und 115 km/h kommen. Örtlich sind hier Orkanböen bis 120 km/h dabei. Auf den Bergen der Nord-, und Zentralalpen ist mit Orkanböen zwischen 120 und 200 km/h zu rechnen. Ebenfalls sind gefährliche Orkanböen um 150 km/h auf den Bergen der niederösterreichischen Voralpen zu erwarten. Erst am Freitagvormittag schwächt sich der Sturm deutlich ab. Hier sind die stündlichen Windböen für Österreich vom Super HD Modell. Für Details in die Länder/Bezirke, Stunden vorklicken.

ACHTUNG: In allen genannten Regionen der Alpen kann es durch das Sturmtief Bianca zu umstürzenden Bäumen und diversen anderen Schäden kommen! Wälder und Parkanlagen sollten ebenfalls gemieden werden!

 

Kommentieren