Alpen: Am Wochenende Wintereinbruch mit Schnee bis in die Täler!

Großwetterlage: Am Wochenende bestimmt ein kräftiges Tiefdruckgebiet über Skandinavien unser Wetter. Mit einer nördlichen bis nordwestlichen Höhenströmung legt sich ab Samstagabend vom Norden her eine Kaltfront an den Alpenbogen und gleichzeitig bildet sich durch die einströmende polare Kaltluft ein Oberitalientief. Durch diese Konstellation über den Alpen kommt es in der Nacht zum Sonntag zu einem markanten Wintereinbruch bis in die Täler! Die Schneefallgrenze sinkt bis am Sonntagmorgen auf 600 bis 300m. 

Samstag: Am Nachmittag erreicht die angesprochene Kaltfront Westösterreich und gleichzeitig sinkt die Schneefallgrenze in Vorarlberg und Nordtirol bis zum Abend auf oft schon 1000 bis 600m. Die Front legt sich bis Mitternacht an die gesamte Alpennordseite und durch das sich bildende Oberitalientief kommt auch vom Süden her sehr feuchte Mittelmeerluft zu uns. Von Oberösterreich bis zum Nordburgenland sind auch einzelne Gewitter dabei. Die Temperaturen steigen vor dem Eintreffen der Kaltfront nochmals auf 10 bis 18 Grad. Am mildesten wird es dabei im Weinviertel.

In der Nacht zum Sonntag ist in ganz Österreich mit Regen und Schneefall zu rechnen. Stellenweise fallen die Niederschläge auch intensiv aus. Bis zum Sonntagmorgen sinkt die Schneefallgrenze auf 600 bis 300m. Somit startet der Sonntag in vielen Tälern spätwinterlich mit teils starkem Nassschneefall. In den Morgenstunden sickert auch im Osten vom Norden immer kältere Luft ein, sodass der Regen im Wienerwald oberhalb von 300m in Schneefall übergeht. Selbst in Wien ist in den westlichen Randbezirken Richtung Wienerwald mit Schneeregen oder nassem Schneefall zu rechnen. Teils fallen Schneeflocken bis in Stadtgebiet.

Am Sonntag geht es spätwinterlich kalt weiter. Entlang der Alpennordseite von Bregenz bis zu den niederösterreichischen Voralpen ist bis zum Abend immer wieder mit durchziehenden kräftigen Schnee-, Schneeregen-, und Graupelschauern zu rechnen. Die Schneefallgrenze steigt nachmittags auf 600 bis 900m. Im Osten schneit und regnet es bis zum Abend oft durchgehend. Aber auch hier geht der Schneefall tagsüber unterhalb von 800 bis 1000m zunehmend in Regen über. Freundlicher verläuft der Tag südlich der Alpen. Hier lockert es ab den Mittagsstunden auf und zeitweise kommt dann die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen steigen auf 0 bis 8 Grad. Nur im Süden sind mit der Sonne nachmittags vereinzelt bis zu 10 Grad zu erwarten.

Hier ist das signifikante Wetter fürs Wochenende ab Samstagnachmittag. Für Details in die Länder/Bezirke, Stunden vorklicken:

Erwartete Neuschneemengen bis am Sonntagmittag: In Lagen oberhalb von 1000m sind im gesamten Alpenraum 20 bis 70 cm, vereinzelt mehr zu erwarten. In den meisten Tälern ( 400 bis 800m) könnten es 5 bis 20 cm Neuschnee werden. In den höher gelegenen Randbezirken Wiens Richtung Kahlenberg & Cobenzl sind 1 bis 5 cm Schnee denkbar!

ACHTUNG: Durch die oft schon belaubten Bäume kann es durch die kräftigen Nassschneefälle zu abbrechenden Ästen oder auch umstürzenden Bäumen kommen. Es besteht somit hohe Schneebruchgefahr und es kann zu Stromausfällen kommen!

Schweiz: