Ab der Nacht zum Mittwoch vorübergehend winterlich! Donnerstagabend im Süden schwerer Sturm möglich!

Der Winter gibt sich noch nicht ganz geschlagen und bringt einigen Regionen von der kommenden Nacht bis Freitag früh Schnee! Donnerstagabend dazu im Süden eventuell schwere Sturmlage!

Am heutigen Dienstag gibt es nochmal recht mildes Wetter. Dazu regnet es gebietsweise, in der Nordhälfte stellt sich Schauerwetter ein. Die Temperaturen liegen zwischen 7 Grad im Norden und bis zu 13 Grad im Südosten Bayerns.

Hinter einer Kaltfront gelangt ab der kommenden Nacht zunehmend kältere Luft zu uns und die Schneefallgrenze sinkt bis in tiefe Lagen. Dazu gibt es dann einige Schneeschauer und es kann auch in einigen Regionen, die nur selten Schnee gewohnt sind, wie z.B. im Rheinland örtlich schneien und sich eventuell Mittwoch früh winterliche Straßenverhältnisse einstellen. Hier hängt es aber von ganzen wenigen Grad ab, ob Schnee, Schneeregen oder doch nur Regen fällt. Dort wo kräftige Schauer durchziehen kann der Schnee aber durchaus liegen bleiben. Oberhalb von 300 bis 400 Metern fällt durchweg Schnee.

Am Mittwoch gibt es dann immer wieder Schauer, die in der Südhälfte meist als Schnee fallen. Im Norden ist auch oft Regen mit dabei. Auch einzelne Wintergewitter sind möglich.

Am Donnerstag kommen mit einem Tief über Nordfrankreich verbreitet länger anhaltende Schneefälle in der Südhälfte auf und es muss hier mit winterlichen Straßenverhältnissen und -behinderungen durch Schnee und Schneematsch gerechnet werden. Dabei fällt lediglich in Lagen unterhalb von 300 Metern Schneeregen oder Regen. Zum Abend gehen die Niederschläge im Südwesten allmählich in Regen über.

Das Tief zieht von Frankreich her am Donnerstagabend nach Süddeutschland.  An dessen Südseite nehmen die Luftdruckunterschiede deutlich zu und es könnte sich im äußersten Süden eine beachtliche, eventuell sogar schwere Sturmlage einstellen. –> Infos im Beitrag zum Donnerstag hier!

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

5 Kommentare

  1. Norman 25. Februar 2020
    • Lars Dahlstrom 25. Februar 2020
  2. Christoph Egger 25. Februar 2020
    • Fabian 26. Februar 2020
  3. Susanne 26. Februar 2020

Kommentieren