Zyklon DEBBIE trifft auf Australien

Vor der Nordostküste von Australien hat sich der Zyklon DEBBIE mit mittleren Windgeschwindigkeiten bis etwa 130 km/h und noch stärkeren Böen in den vergangenen Stunden nicht mehr nennenswert verstärkt, er zieht aber langsam in Richtung Festland, das er am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag mitteleuropäischer Zeit (+8h = Ortszeit) erreichen dürfte. Da der Sturm recht langsam zieht, geht die Hauptgefahr von heftigen Regenfällen mit enormen Regenmengen aus.

170327debbie_sat1

Das aktuelle Satellitenbild zeigt den Zyklon dicht vor der australischen Nordostküste mit dem windschwachen Auge im Zentrum des tropischen Wirbelsturms. Dazu auch unsere animierte Nahaufnahme des Zyklons und die aktuelle Blitzaktivität in dem Bereich.

170327debbie_wind

Am Montagabend mitteleuropäischer Zeit nähert sich der Zyklon der australischen Küste, allerdings in einer meist dünn besiedelten Region des Bundesstaates Queensland. Rund um das windschwache Auge treten Windgeschwindigkeiten in Orkanstärke auf. Zoomt man noch weiter hinein, erkennt man genau, welche Küstenbereiche betroffen sind.

170327debbie_regensummen

Die Hauptgefahr geht von starken Regenfällen aus, wie die Karte mit den erwarteten Regensummen bis zum Donnerstagmorgen (MEZ) aus dem globalen deutschen Modell zeigt. In Küstennähe können örtlich mehr als 400 Liter Regen pro Quadratmeter zusammenkommen: Zum Vergleich: Das ist mehr als die Hälfte des üblichen Jahresniederschlags in Hamburg oder Berlin. Dadurch drohen erhebliche Überschwemmungen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Ein Kommentar

  1. Hans 27. März 2017

Kommentieren