Zyklon COOK trifft auf Neukaledonien

Auf dem Südpazifik trifft der Zyklon COOK derzeit auf die nordöstlich von Australien gelegene, zu Frankreich gehörende Insel Neukaledonien. Der Zyklon hat sich weiter verstärkt und weist mittlere Windgeschwindigkeiten bis etwa 155 km/h auf mit noch deutlich stärkeren Böen. Die Hauptgefahr auf der langgestreckten, bergigen Insel geht aber von starken Regenfällen aus mit der Gefahr von Überschwemmungen und Erdrutschen. Für die Insel ist es der erste Volltreffer seit 14 Jahren.

170410cook_sat1

Das aktuelle Satellitenbild zeigt den Zyklon im Bereich der lang gestreckten Insel Neukaledonien. Das Auge des Sturms überquert in den kommenden Stunden die Insel, schwächt sich dabei aber ab.

170410cook_sat2

Im Satellitenbild Top Alarm erkennt man das Auge deutlicher. In der eyewall rund um das Auge türmen sich die Wolken sehr hoch auf, auch Gewitter sind dabei. Zur Blitzaktivität im Bereich Neukaledonien.

170410cook_luftdruck

Die Karte mit der Luftdruckverteilung am Montagvormittag mitteleuropäischer Zeit zeigt den Zyklon mitten auf der Insel. Für den weiteren Verlauf einfach im Menü Stunde für Stunde vorblättern.

170410cook_regensummen

Die erwarteten Regenmengen bis zum Montagabend (mitteleuropäischer Zeit) aus dem globalen deutschen Modell. Gebietsweise kommen nach diesem Modell mehr als 200 Liter in 18 Stunden zusammen. Neukaledonien wird häufiger von Tropenstürmen getroffen, die aber meist nur schwach ausfallen. Zuletzt traf im März 2003 der extrem starke Zyklon ERICA auf die Insel. Damals kamen zwei Menschen ums Leben und es entstanden große Schäden. Wegen der schlimmen Auswirkungen wurde der Name „Erica“ von den Namenslisten gestrichen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren