Wochenendwetter: Sommerlich warm bis heiß, einzelne Gewitter

Am Samstag steht nach Auflösung einiger Frühnebelfelder (besonders im Süden und im Nordosten) verbreitet warmes Sommerwetter an mit Höchstwerten meist zwischen 24 und 28 Grad. Örtlich können wir besonders am Rhein schon die 30 Grad-Marke knacken. Im Nordosten macht sich allerdings ein Höhentief bemerkbar, sodass es einzelne Schauer und Gewitter am Nachmittag geben kann, ebenso besteht eine geringe Schauer- und Gewitterneigung über den östlichen Mittelgebirgen.

Am Sonntag wird es für die allermeisten ein ähnlich trockener und sonniger Tag mit nur wenigen Wolken. Ein geringes Schauer- und Gewitterrisiko besteht über den Mittelgebirgen und ganz im Nordosten noch. Zudem gibt es teils dichte Nebel- und Hochnebelfelder im Nordosten, die sich tagsüber aber lichten. Später am Nachmittag und Abend können sich dann einzelne, aber durchaus kräftige Gewitter mit lokaler Unwettergefahr durch Starkregen und Hagel im Westen bilden. Für die meisten wird es aber auch hier trocken bleiben. Die Höchstwerte liegen zwischen 24 und 28 Grad, am Rhein bei 30 und am Oberrhein sogar bei bis zu 32 Grad, im Nordosten bleibt es mit Wind von der Ostsee her frischer.

 



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

4 Kommentare

  1. Marcus 25. Mai 2018
    • Enrico 25. Mai 2018
      • Hans 26. Mai 2018
  2. Ute 25. Mai 2018

Kommentieren