Wochenendwetter: Im Süden teils kräftiger Schneefall, Norden meist trocken

Während der große Norden am Samstag ruhiges Wetter bekommt, ist im großen Süden eine Luftmassengrenze wirksam. Sie trennt deutlich mildere Luft im Alpenraum von kälterer Luft über Deutschland. Damit wird es in einem Streifen, der momentan noch unsicher ist, auf der Nordseite der Luftmassengrenze teils kräftig schneien. Im äußersten Süden regnet es dagegen bis weit rauf, in den Alpen teilweise bis auf rund 1800 Meter. Sonntag beruhigt sich das Wetter auch im Süden. Bezüglich Schnee und Regen einfach die neuen Berechnungen des unten verlinkten signifikanten Wetters verfolgen:

5 Kommentare

  1. Hans 16. Februar 2018
  2. Wolfgang 17. Februar 2018
    • Marcus 18. Februar 2018
      • Wolfgang 19. Februar 2018
        • Marcus 19. Februar 2018

Kommentieren