Wo ist der Winter hin?

Derzeit muss man weit fahren, um richtig winterliches Wetter mit Schnee und strengem Frost erleben zu können. Vom Atlantik über West- und Mitteleuropa bis weit nach Russland hinein bestimmt sehr milde Luft das Wetter. Leichten Nachtfrost gibt es in südeuropäischen Regionen mit klarem Himmel. Ganz anders sieht es – wie üblich zu dieser Jahreszeit – in Nordskandinavien aus.

obs_2015_12_23_06_00_0_3

Tiefstwerte Mittwoch früh in Europa

Zoomt man nach Skandinavien hinein, erkennt man großflächig Tiefstwerte unter minus 20 Grad. Der tiefste Wert wurde aus Karasjok an der norwegisch-finnischen Grenze mit minus 27 Grad gemeldet.

obs_2015_12_23_06_00_946_3

Tiefstwerte Mittwoch früh in Nordeuropa

Ständig live mitverfolgen kann man die Temperaturen bei den aktuellen Messwerten. Einfach ins gewünschte Land klicken und man erhält die aktuellen Werte für die jeweilige Region. Unter „Messwert wählen“ links im Menü gelangt man auch zu den Höchst- und Tiefstwerten (19 und 07 Uhr MEZ).

Wie geht es weiter?

151223europamax

Erwartete Höchstwerte am Freitag, 25.12.2015

An der Großwetterlage ändert sich vorerst nur sehr wenig. Atlantische Tiefs lenken weiterhin sehr milde Luft bis nach Mitteleuropa. Allerdings kommt die milde Atlantikluft bis zum 1. Weihnachtsfeiertag bis nach Nordskandinavien voran. Erst zum Wochenende strömt wieder kältere Luft nach Nordeuropa. Vorübergehend geht es also dem Schnee und Frost auch im hohen Norden an den Kragen.


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Super-HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage HD – alles auf einen Blick! All diese HD-Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, wir behalten alle Daten im Archiv und schmeißen nichts weg. Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren