Wieder extrem mild in der Arktis

Erneut lenken Tiefdruckgebiete sehr milde Luft bis weit in die Nordpolarregion. In den kommenden Tagen ist die Luft hier gebietsweise fast 20 Grad wärmer als im langjährigen Mittel. Dies wirkt sich auch auf die Eisverhältnisse aus.

170116nordpol_temp

Die Karte aus dem globalen US-Modell zeigt die erwarteten Temperaturen im Nordpolargebiet am Dienstag, 13 Uhr MEZ. Nördlich von Norwegen breitet sich sehr milde Luft bis in die Polarregion aus.

170116nordpol_tempabweichung

Dargestellt sind die Temperaturabweichungen vom Mittel der Jahre 1981 bis 2010. Großflächig ist es mehr als 15 Grad wärmer als im langjährigen Mittel, teilweise sogar fast 20 Grad.

170116nN_daily_extent_hires

Die Eisausdehnung am 15. Januar 2017 (Quelle: National Snow and Ice Data Center), sie liegt deutlich unter dem langjährigen Mittel.

170116N_stddev_timeseries

Auf der Nordhalbkugel nimmt die eisbedeckte Fläche im Herbst normalerweise deutlich zu (Quelle: National Snow and Ice Data Center). In diesem Winter fällt der Anstieg jedoch deutlich geringer aus. Der aktuelle Warmluftvorstoß dürfte nicht gerade zu einer Erholung der Eislage beitragen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren