Wie es mit dem extremen Hurrikan IRMA weitergeht

Das neue Update zu Hurrikan IRMA hier!

Hurrikan IRMA zieht derzeit im Bereich der kleinen Antillen weiter nach Westen und hat die ersten Inseln überquert. IRMA hat nach Angaben des NHC (National Hurricane Center) mittlere Windgeschwindigkeiten von bis zu 296 km/h, in Böen können einzelne Spitzen über 350 km/h erreicht werden. Der Hurrikan hat damit die höchste Kategorie 5! Nach Angaben des NHC war er am Dienstag der stärkste Hurrikan im Atlantik (abseits Karibik/Golf von Mexiko) seit Beginn der Aufzeichnungen. Als erstes wurde die kleine Insel Barbuda genau vom Auge überquert. Dies bedeutet: Extremer Orkan, dann kurz windstill im Auge, anschließend wieder extremer  Orkan.

Die kleine Insel im Auge heute früh um 07:45 Uhr MESZ ist Barbuda! Eine Wetterstation dort registrierte noch knapp 250 km/h, bevor keine Meldung mehr erfolgte. Vermutlich ist der Windmesser nicht für mehr als 250 km/h ausgelegt oder er wurde zerstört. Im weiteren Verlauf wurden am Vormittag dann St. Martin und Anguilla erfasst. Es muss auch dort mit schlimmen Verwüstungen gerechnet werden.

1

 

Woher weiß man wie stark der Hurrikan ist?

Es erfolgen rund um die Uhr von den amerikanischen „Hurricane Hunters“ Erkundungsflüge in den Sturm. Dabei wird der gesamte Hurrikan mehrmals durchfolgen, auch die Eyewall und das Auge. Es werden unter anderem Sonden abgeworfen, mit denen zahlreiche Daten gesammelt werden, wie Luftdruck und Windgeschwindigkeiten. Diese fließen in die Wettermodelle ein, sodass der Sturm besser berechnet werden kann in seiner weiteren Zugbahn.

Info: Wie ist der Hurrikan aufgebaut?

Kurz im Folgenden noch wichtige Infos zum Hurrikan:

  • Der Hurrikan rast nicht! Er bewegt sich mit nur rund 25 km/h nach Westen
  • Das gesamte Sturmsystem hat einen Durchmesser von mehr als 500 km
  • Das Auge des Sturms hat zeitweise einen Durchmesser von mehr als 20 km
  • Im Auge ist es teils windstill, einzelne heftige Böen können aber auch ins Auge durchgreifen
  • In der sogenannten Eyewall herrschen die extremsten Windgeschwindigkeiten
  • Die Eyewall liegt direkt mit sehr hochreichenden Wolken um das Auge herum
  • Weiter abseits der Eyewall vom Auge hinweg nimmt der extreme Wind rasch immer weiter ab

de_sat-de-310-1_2017_09_05_22_00_5904_486

Wie geht es weiter?

IRMA wird wahrscheinlich einen Kurs etwas weiter Richtung Nordwest einschlagen und mit dem Auge nur wenig nördlich an Puerto Rico und der Dominikanischen Republik vorbeiziehen. Hier kommt es für die nördlichen Küstengebiete auf jeden Kilometer an, den der Sturm südlicher Richtung Küste vorbeizieht. Das schlimmste könnte wenig nördlich durchgehen, aber es ist auch nicht ausgeschlossen, dass hier die nördlichen Bereiche der Insel zeitweise in die Eyewall mit dem stärksten Orkan geraten.

Der nächste Volltreffer steht dann in der Nacht zum Freitag (MESZ) an, wenn IRMA sehr wahrscheinlich die Turks- und Caicosinseln (Prognose unten) erreichen wird. Dort müsste dann mit schlimmsten Verwüstungen gerechnet werden. IRMA wird hier vermutlich als Kategorie 4 oder sogar noch Kategorie 5 Hurrikan ankommen.

de_model-de-310-1_modusa_2017090606_42_5850_254

Prognose dann bis Samstag immer unsicherer

Der Hurrikan wird bis Samstag weiter nach Westen ziehen, wobei die genaue Zugbahn immer unsicherer wird. Er wird wahrscheinlich nach den Turks- und Caicosinseln Teile der Bahamas erfassen und Richtung Kuba ziehen. Es wird nun entscheidend sein, ob der Hurrikan bereits etwas nach Norden eindrehen wird oder direkt auf Kuba zuzieht. Die Berechnungen unten vom US Modell und vom ECMWF sind noch etwas unterschiedlich. Es gilt auch hier für Kuba: Jeder Kilometer weiter südlich wäre umso schlimmer.

de_model-de-310-1_modusa_2017090600_87_5798_149de_model-de-310-1_modez_2017090600_87_5798_149

Die aktuellen Ensemble-Tracks zeigen gut die Unsicherheit. Hier werden 52 Berechnungen des ECMWF Modells gezeigt. Viele Lösungen lassen den Hurrikan zwischen den Bahamas und Kuba durchziehen, ein größerer Teil der Lösungen aber auch in Kuba an Land gehen! Ein frühes deutliches Eindrehen nach Norden rechnen nur wenige Lösungen, was also unwahrscheinlich ist.

de_cyclone-de-310-1_euro_2017090600_5798_480_irma-96

Große Gefahr für Florida

Wir sehen an den Ensemble-Tracks unten, dass Florida ziemlich sicher vom Hurrikan beeinflusst wird. Viele Lösungen lassen ihn von Süden her genau an Land gehen, einige aber auch östlich, wenige westlich mit dem Auge vorbeiziehen. Dabei würden allerdings bei einer recht nahe Passage des Auges die Küstengebiete ebenfalls schwer getroffen. Kurzum: Die Gefahr für Florida ist derzeit sehr groß. Die Stärke ist auch noch nicht genau vorherzusagen, aber als Cat 2 wird er wohl mindestens noch daherkommen, wahrscheinlicher ist sogar Cat 3 oder sogar 4. Dies wird auch davon abhängig sein, ob er vorher auf Kuba trifft und dort bei einem Landgang an Stärke einbüßen wird. Desweiteren dann, ob er auf dem kurzen Weg über Wasser wieder an Stärke gewinnen kann. Große Gefahr derzeit ja, genaue Zugbahn und Stärke aber noch völlig offen. Nach derzeitigem Stand wird er bis Samstag Florida nicht erreichen, sondern eher zum Sonntag ankommen.

de_cyclone-de-310-1_euro_2017090600_5798_480_irma-192

Blicken wir noch auf den aktuellen Hauptlauf des ECMWF Modells, der eben nur eine Lösung von noch vielen möglichen Lösungen darstellt und damit nicht als Vorhersage zu sehen ist. Damit würde IRMA direkt mit dem Auge als Cat 4 bis 5 an Miami vorbeiziehen, was hier fatal wäre und große Zerstörungen bringen würde.

de_model-de-310-1_modez_2017090600_114_8969_149

Weiterer Verlauf spekulativ

Sollte er über dem Atlantik westlich vorbeiziehen, wäre auch zu Beginn der kommenden Woche ein Landgang in Georgia, North Carolina oder South Carolina möglich. Das aber nur als Vorabinformationen, es macht noch keinen Sinn darüber zu spekulieren. Weitere Updates folgen – wir berichten auch laufend bei Twitter.

de_cyclone-de-310-1_euro_2017090600_15824_480_irma-240


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, weltweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

85 Kommentare

  1. René 6. September 2017
    • Fabian 6. September 2017
    • Dave 6. September 2017
      • Fabian 6. September 2017
      • Nicole 6. September 2017
        • Fabian 6. September 2017
          • Jan 6. September 2017
  2. Jens S. 6. September 2017
    • Fabian 6. September 2017
      • Jens S. 6. September 2017
        • Jasmin A. 7. September 2017
          • Jens S. 7. September 2017
  3. Daniel Bachmeier 6. September 2017
    • Hans 6. September 2017
  4. Hans 6. September 2017
  5. Hans 6. September 2017
  6. Jack 6. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  7. margit czesany-primus 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
      • Alexander Vogl 10. September 2017
        • Clemens Grohs 10. September 2017
  8. Renate Schmid 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
      • Renate Schmid 7. September 2017
  9. Manu 7. September 2017
  10. Hans 7. September 2017
    • Daniela 7. September 2017
      • Fabian 7. September 2017
  11. Karl 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  12. Susanne 7. September 2017
    • Wettervorhersage 7. September 2017
    • Metz sepp 7. September 2017
  13. Dirk 7. September 2017
    • Wettervorhersage 7. September 2017
      • Dirk 7. September 2017
  14. Simon 7. September 2017
    • Dennis 7. September 2017
  15. Linda 7. September 2017
  16. Tanja Wintz 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
    • Marcel 7. September 2017
  17. Stefan 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  18. Daniela 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  19. Sabine 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  20. Peter 7. September 2017
  21. Daniela 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
      • Daniela 7. September 2017
        • Fabian 7. September 2017
  22. Soraya 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  23. Renate 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  24. Renate 7. September 2017
  25. Sandra 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  26. Lisa 7. September 2017
  27. Sabrina 7. September 2017
  28. Goldsmith Roswitha 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  29. Elena 7. September 2017
    • Fabian 8. September 2017
  30. Tamara 8. September 2017
    • Clemens Grohs 8. September 2017
  31. Gizem akman-Ulucay 8. September 2017
  32. Michaela Mayer 8. September 2017
    • Peter 9. September 2017
  33. Patrick 10. September 2017
  34. Christine Schmidt 10. September 2017
    • Peter 10. September 2017
  35. Martin 11. September 2017
    • Fabian 11. September 2017
  36. Mörsen 12. September 2017
    • Fabian 12. September 2017
  37. Uwe 17. September 2017

Kommentieren