Wetterumstellung mit Regen und Wind zum Wochenende

Nachdem uns bis Donnerstag Tiefausläufer nur in abgeschwächter Form erreichen, deutet sich zum Wochenende eine Wetterumstellung an. Dann könnten kräftige Tiefs vom Nordatlantik übergreifen und uns in ganz Deutschland nasses und zeitweise windiges Wetter bringen.

Eine erste Kaltfront erreicht uns schon am Freitag. Während es im Vorfeld im Süden und Südosten noch einmal sehr mild wird mit bis zu 18 Grad, kommen von Norden her bis zur Landesmitte Schauer auf und bringen kühlere Luft mit. Das HD Modell zeigt die Kaltfront morgens um 10 Uhr am Freitag vom Westen bis in den Osten, nachmittags und abends zieht sie weiter Richtung Süden. Die erwarteten Höchstwerte zeigen die Temperaturunterschiede am Freitag.

model_moddeuhd_2017031400_81_2_155model_moddeuhd_2017031400_87_2_147

Gebietsweise viel Regen

Am Samstag und am Sonntag überqueren uns mehrere Fronten atlantischer Tiefs. Dabei können gebietsweise auch größere Niederschlagsmengen zusammenkommen, besonders im Mittelgebirgsraum.  Abwechselnd wird etwas mildere, dann wieder kältere Luft herangeweht. Schnee wird es aber wohl höchstens kurz in den höchsten Lagen der Mittelgebirge geben.  Meist regnet es bis auf über 1500 Meter. Sie sehen unten die Niederschlagssummenkarte vom Deutschen Modell und vom US Modell. Die Schwerpunkte werden unterschiedlich gesetzt. Es ist also noch nicht ganz klar, wo der meiste Regen durchziehen wird. In einigen Staulagen der Mittelgebirge sind durchaus 40 bis örtlich über 50 Liter/qm möglich.

model_moddeu_2017031400_141_2_157model_modusa_2017031400_141_2_157

Wind frischt zeitweise auf

Der Wind wird zeitweise deutlich zunehmen. Zwar ist derzeit kein wilder Sturm in den Wettermodellen auszumachen, aber Windböen von 60 bis 70 km/h in der Spitze scheinen durchaus am Samstag dabei zu sein. So zeigt es das HD Modell für Samstag 13 Uhr.

model_moddeuhd_2017031400_108_2_11

Für München sind sich die Wettermodelle relativ einig. Die deutliche Windzunahme ist im Diagramm gut zu sehen. Nahezu alle Modelle sehen Windböen um etwa 70 km/h, einige auch mehr. Dieses Diagramm finden Sie auch für ihren Ort. Einfach hier bei Vorhersage XL Ort eingeben und unter Wind –> Windböen wählen.

muc_wind

 

 



Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren