Wetterarchiv: 5. Dezember – von warm bis kalt – alles dabei

Heute hat sich in Deutschland – gegenüber den letzten Tagen – etwas mildere Luft durchgesetzt, aktuell ist es nur noch auf einigen Mittelgebirgsgipfeln sowie in Teilen Oberschwabens und im Allgäu leicht frostig.

Wir machen einen Blick zurück – in unserem großen Kachelmann-Wetter-Archiv, und schauen, was an einem 5. Dezember wettermäßig alles möglich ist.

Grundsätzlich gab es in den ersten Dezembertagen oft schon milde Wetterphasen, herausragend ist z.B. der 5. Dezember 2006 mit Tageshöchsttemperaturen in Berlin von 15 Grad, in NRW/in der Köln-Bonner Bucht mit bis zu 17 Grad und im Breisgau wurden sogar knapp 20 Grad erreicht.

de_obs-de-310-1_2006_12_06_00_00_2_177

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es geht aber auch ziemlich frisch – um diese Jahreszeit: So gab es z.B. am 5. Dezember 1995 verbreitet im Land Frost, in Berlin lag das Maximum bei -3, in Erfurt/Thüringen bei -5 Grad. Nur am Oberrhein und direkt am wärmenden Nord- und Ostseewasser errreichten die Temperaturen über 0 Grad.

de_obs-de-310-1_1995_12_06_00_00_2_177

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere historische Temperaturen und andere Wetterparameter wie Schneehöhen, Windspitzen usw. können Sie in unserem Wetter-Archiv nachschlagen (Datum/Jahr/gewünschter meteorologischer Parameter über Menü auswählen). Also: Wie war das Wetter und die Temperatur an meinem Geburtstag? – alles kein Problem mit den Daten aus dem Kachelmann-Wetterarchiv.

 

5 Kommentare

  1. Hans 5. Dezember 2017
    • Hans 5. Dezember 2017
  2. Daniel Bachmeier 5. Dezember 2017
  3. Gino 5. Dezember 2017
  4. Friedel Steinmueller 5. Dezember 2017

Schreibe einen Kommentar zu Gino Antworten abbrechen