Wetter zum Jahreswechsel

Wir haben bereits gestern berichtet, hier der aktuellste Stand in Sachen Wetter zum Jahreswechsel 2017/2018.

Ab heute zieht in mehreren Schüben von Westen/Südwesten immer mildere und sehr feuchte Luft ins Land. Das heißt, die momentan noch kalte Luft im Osten und Nordosten wird mehr und mehr verdrängt, deutlich frostfreie Luft setzt sich bei uns durch. So gibt es bereits heute im Westen des Landes teilweise über 10 Grad plus.

Die kommende Nacht bleibt im ganzen Land frostfrei, zudem gibt es weitere Schübe mit Regen, die sich von den Vogesen und von Lothringen her über Deutschland ausbreiten. Das Ganze geht auch zeitweise mit starkem bis stürmischem Wind ab.

An Silvester setzt sich von der Mitte Bayerns und Baden-Württembergs bis zu den Alpen die Sonne vorübergehend gut durch, im großen Rest des Landes bleiben dichte Wolken und zeitweiliger Regen wetterbestimmend. Für genauen/detaillierten Wetterablauf (über Menü) Stunde für Stunde voranklicken.

de_model-de_modsuihd_2017123000_37_2_352

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am frühen Abend formiert sich eine Kaltfront, ungefähr auf einer Linie Rostock-Hannover-Köln. Sie kommt bis Mitternacht weiter südwärts voran – und liegt zum Jahreswechsel auf einer Linie Vorpommern-Prignitz-Westthüringen-Hessen bis zum Schwarzwald. Hier fällt immer wieder Regen, zum Teil begleitet von Windböen (im Vorfeld und im Bereich der Kaltfront sowie an der Nordsee) im Bereich 50 bis 70 km/h.

de_model-de_modsuihd_2017123000_47_2_352

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei ist es im ganzen Land frostfrei, es ist ein ausgesprochen milder Start in das neue Jahr. Die Temperaturen liegen im Bereich der Rekorde für eine Silvesternacht, alles auch nachzublättern bei uns im großen Kachelmann-Wetterarchiv, wann es das letzte Mal an Silvester so mild war.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017123000_47_2_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die besten Chancen für klaren Himmel zum Jahreswechsel bestehen in weiten Teilen Bayerns sowie im Erzgebirge und im Erzgebirgsvorland. Sonst spannt sich eine kompakte Wolkenwurst von der Pommerschen Bucht diagonal übers Land bis zum Oberrhein.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017123000_47_2_101

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommen Sie gut in das Neue Jahr – und alles Gute für 2018 vom Kachelmann-Wetterteam!

 

2 Kommentare

  1. Sven 30. Dezember 2017
  2. Hans 30. Dezember 2017

Kommentieren