Wetter Sonntag

Am Samstagabend gibt es einzele Schauer/Gewitter im Land – bevorzugt über den Mittelgebirgen und anderseits im Nordosten des Landes/von Berlin bis Vorpommern (im Bereich eines kleinen Höhentiefs). Sonst verläuft der Samstagabend oft trocken und sommerlich warm. Am Nachmittag wurde z.B. in Lingen im Emsland schon die 30-Grad-Marke geknackt.

Die Temperaturen von 16 Uhr im Land: (zum Ablesen in die Länder/Klick auf Zahl).

de_obs-de-310-1_2018_05_26_14_00_2_1

Der Sonntag startet vielerorts mit strahlendem Sonnenschein, es gibt aber auch Einschränkungen. Der Wind weht von der Ostsee her und bringt in weiten Teilen Schleswig-Holsteins, bis Hamburg, in Mecklenburg-Vorpommern und bis in den Großraum Berlin Nebel beziehungsweise kompakte hochnebelartige Wolken. Für Details in die Länder und Landkreise, über das Menü stundenweise vor- oder zurückklicken, Vergleich mit anderen Wettermodellen oben (blaue Buttons).

de_model-de_modsuihd_2018052606_23_2_352

 

Der Nebel und Hochnebel löst und lockert sich bis über die Mittagszeit weitgehend auf (nur direkt an der Ostsee bleibt das Grau hartnäckig liegen). Es scheint dann häufig die Sonne und es wird drückend schwül und warm – erneut wird in NRW die 30-Grad-Marke geknackt (zum Ablesen der Höchsttemperaturen in die Länder und Kreise).

de_model-de-310-1_modsuihd_2018052600_42_2_2

Gleichzeitig bilden sich ab dem frühen Nachmittag teilweise kräftige Schauer und Gewitter, die sich diagonal in einem breiten Streifen über der Mitte des Landes ausbreiten (weitere Stunden/Zeitschritte über Menü).

de_model-de_modsuihd_2018052606_31_2_352

Diese Gewitter können örtlich unwetterartig mit Starkregen und Hagel ausfallen. Wir halten Sie bei Kachelmannwetter via Facebook, Twitter und beim Wetterkanal auf dem Laufenden.

Seien Sie gut informiert und gewarnt – mit der Pflotsh-Storm-App oder auch über Meteosafe.

Mit punktuell unwetterartigen Gewittern geht es bis weit in die nächste Woche hinein weiter – die schwüle, gewitteranfällige Luft bleibt noch ein paar Tage lang über unseren Köpfen liegen.

 

5 Kommentare

  1. Hans 26. Mai 2018
  2. Hans 26. Mai 2018
  3. Friedel Steinmueller 26. Mai 2018
    • Hans 27. Mai 2018
  4. Stefan 27. Mai 2018

Kommentieren