Weiterer grauer Tag am Donnerstag

Grau und trüb zeigte sich das Wetter am Mittwoch in weiten Landesteilen. Daran ändert sich auch am Donnerstag nur wenig, gebietsweise hält sich sogar noch stundenlang Nebel. Dieses trübe Wetter tritt im November recht häufig auf, wenn ein Hochdruckgebiet das Wetter bei uns bestimmt. Die niedrig stehende Sonne kann nächtlichen Nebel oder Hochnebel oft nicht auflösen, vor allem wenn zuvor feuchte Luft eingeflossen ist. So löste sich der Nebel heute zum Beispiel im Raum Aachen kaum auf.

text

171108donnerstag1

Die Bewölkung und das signifikante Wetter am Donnerstagvormittag aus dem SuperHD-Modell mit nur wenigen sporadischen Wolkenlücken (hellgrau), gebietsweisem Regen oder Nieselregen (grün) und einigen Nebelfeldern (gelb), die sich zum Teil nur sehr zögernd auflösen. Für Details einfach in die Bundesländer und Landkreise zoomen, im Menü kann man sich den Ablauf ansehen und dafür Stunde um Stunde vor- und zurückblättern.

171108wolken2

Am Donnerstagnachmittag sieht es nicht viel anders aus. Der Nebel verschwindet zwar größtenteils, es bleibt aber fast überall grau und trüb. Bewegung kommt ins Wettergeschehen erst am Wochenende, wenn am Samstag eine Kaltfront durchzieht, hinter der sich am Sonntag wechselhaftes Schauerwetter einstellt, dann aber teils mit Graupel und in den höheren Lagen mit Schneeflocken.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

2 Kommentare

  1. Jannik 9. November 2017
    • Thomas Sävert 9. November 2017

Kommentieren